Als Zimmerpflanze wird die auf der Norfolkinsel bis 65 m hohe Araukarie nur 2 m hoch.

Licht: viel Licht, keine pralle Sonne Die Pflanze braucht einen hellen Platz, im Sommer kann sie halbschattig ins Freie.

Temperatur: 15-22 °C, im Winter mindestens 5 °C Wird die Zimmertemperatur zu warm, "vergeilen" die Zweige und hängen schlapp herunter.

Feuchtigkeit: mäßig feucht halten. Gegossen wird mit weichem zimmerwarmen Wasser oder Regenwasser gleichmäßig, im Winter sparsamer. Ballentrockenheit vermeiden! Bei zuviel Wasser während der Ruheperiode verkalkt sie von unten, zuwenig Wasser bringt sie aber genauso um.

Vermehrung: durch Kopfstecklinge (mit Bewurzelungshormon) bei 25 °C Bodenwärme und hoher Luftfeuchtigkeit - sehr schwierig!

Erde: humose Erdmischungen aus Laub- und Heideerden mit kalkfreier, lehmiger Rasenerde und Sand

Dünger: in der Hauptwachstumszeit (Mai-August) ab und zu 0,1-0,2%ig düngen.

Umpflanzen: Nur alle 2-3 Jahre umtopfen, wobei der Stamm nur bis zum Wurzelansatz in die Erde kommt.