Die seltene, epiphytisch wachsende Orchidee aus Äthiopien und Kenia bildet viele abgeflachte Luftwurzeln sowie im Frühjahr zwei bis mehrere abstehende Blütenstände. Sie verlangt Gewächshausklima. Meist wird sie auf einem Stück Baumfarn oder hängenden Körben gezogen und mit Kupferdraht oder einem Nylonstrumpf umgekehrt befestigt.

Licht: viel Licht, keine pralle Sonne

Temperatur: mäßig warm, winterliche nachttemperatur nicht unter 15 °C

Feuchtigkeit: bei warmer Witterung im Frühjahr un Sommer mehrmals täglich mit Regenwasser oder kalkarmem Leitungswasser sprühen

Vermehrung: nur durch Spezialisten

Erde: Topfkultur nur mit luftdurchlässigem, stabilem Pflanzmaterial, damit Wurzelraum wieder schnell austrocknen kann.

Dünger: Von März bis Oktober wöchentlich 0,05-0,1%ig düngen.