Angraecum leonis ist eine mittelgroße epiphytisch wachsende Orchidee, von der Art es zwei Formen gibt. Die Funde waren an sehr unterschiedlichen Orten, eine Form ist an der Nordspitze von Madagaskar gefunden worden, die fast doppelt so groß werdende zweite Form kommt von den Komoren. Die Pflanze hat weiße, duftende Blüten die ca. 4cm groß werden und an einem Blütenstiel mit 1-7 Blüten sitzen.

Licht: Schattig bis halbschattig

Temperatur: warm, 30-32 °C am Tag und 22-24 °C in der Nacht für die Form aus Nordmadagaskar, Pflanzen von den Komoren haben bei ca. 24-26 °C am Tage und 18-20 °C in der Nacht einen kühleren Lebensraum

Feuchtigkeit: In der sommerlichen Wachstumszeit sehr hohe Luftfeuchtigkeit  mit 75-85% , ab Herbst bis zum späten Frühling hält man die Pflanze insgesamt deutlich trockener, 65% Luftfeuchte und ein morgentliches Besprühen sind völlig ausreichend. Bei getopften Exemplaren ist die Gefahr von Wurzelfäule sehr hoch, wenn nach dem Gießen das Wasser nicht ausreichend schnell wieder abfließen kann.

Vermehrung: Gelegentliche Bildung von Kindeln am Stamm, Samen

Erde: Blockkultur auf Rinde/Kork, mittelgroße bis große Rindenstückchen mit Korkstückchen bei Topfkultur

Dünger: In der Wachstumsperiode wird ca. mit einem viertel bis maximal der Hälfte einer normalen Dosis Orchideendünger einmal in der Woche gegossen. Es wird die Verwendung von demineralisierten Wasser empfohlen, da die Pflanze salzempfindlich ist.