Die epyphytisch wachsende Orchidee aus Südostasien bildet keine Scheinbulben und blüht von Mai bis Juni. Neben dieser Art gibt es noch viele andere, die alle lange Blütenschäfte mit einer Traube duftender Blüten hervorbringen.

Licht: viel Licht oder Halbschatten, keine pralle Sonne. Die Orchidee ohne Ruhezeit stets warm halten und vor direkter Sonne schützen.

Temperatur: warm, mindestens 18 °C

Feuchtigkeit: das ganze Jahr hindurch mit kalkarmen Wasser stets mäßig feucht halten. Für hohe Luftfeuchtigkeit und auch für Luftbewegung sorgen.

Vermehrung: Bei älteren Pflanzen können bewurzelte Seitentriebe abgenommen werden. Aussaat ist ebenfalls möglich.

Erde: Mischung aus Tonkörnern und Baumfarnstücken oder Borkenpflanzstoff; am besten in Spankörbchen ziehen, so daß überschüssiges Wasser ungehindert abfließt.

Dünger: während der Wachstumszeit mit einem Düngerzusatz in schwacher Konzentration gießen