Sehr interessante Pflanze aus Südost-Asien, die gut für Zimmerkultur geeignet ist. Sie wird bis zu 2 Meter hoch und hat einen grün/grau/braun gefleckten Stiel, der wie ein von Flechten bewachsener Baumstamm wirkt. Die "Äste" und "Blätter" sind in Wirklichkeit ein einziges, vielfach gegliedertes Blatt. Dieses Blatt stirbt im Herbst ab und die Knolle tritt in eine Ruhephase ein. Hat die Knolle einen Durchmesser von ca. 12cm, kann sich ab Februar eine bis zu 2,5m hohe, braunpurpurne, nach Aas riechende Blüte bilden, die schon nach wenigen Tagen wieder in sich zusammenfällt. Ab dann beginnt wieder die vegetative Phase bis zum nächsten Herbst.

Licht: halbschattig, kann auch im Freien an einem geschützten Standort stehen.

Temperatur: normale Zimmertemperatur, die Knollen im Winter frostfrei lagern.

Feuchtigkeit: In der Wachstumsphase mäßig feucht halten. Die Knollen im Winter trocken lagern.

Vermehrung: durch Abnehmen der an den Trieben gebildeten Tochterknollen

Erde: humoser Blumenerde

Amorphophallus konjac
Amorphophallus konjacQuelle: Florian S.
Amorphophallus konjac
Amorphophallus konjacQuelle: Florian S.
Amorphophallus konjac
Amorphophallus konjacQuelle: Florian S.
Großaufnahme der Blüte
Großaufnahme der BlüteQuelle: Harald