Das große Lexikon der Zimmerpflanzen

In diesem Pflanzenlexikon dreht sich alles rund um unsere grünen Lieblinge. Zimmerpflanzen sind schon seit vielen Jahren meine große Leidenschaft und im Laufe der Zeit ist dieses Pflanzenlexikon entstanden. Hier findet ihr Informationen und Bilder rund um das Thema Zimmerpflanzen, Schädlinge und Krankheiten. Für Fragen steht euch das Forum mit vielen kompetenten und hilfsbereiten Mitgliedern zur Verfügung. Dort könnt ihr aber nicht nur Fragen stellen, sondern auch neue Pflanzenbeschreibungen erstellen oder einfach schreiben, was man anders/besser/schöner machen kann. Und jetzt viel Spaß beim Stöbern!

Die neuesten Zimmerpflanzen:

Wodyetia bifurcata

Wodyetia bifurcata

Fuchsschwanzpalme

Die Fuchsschwanzpalme wächst endemisch im Nordosten Australiens. Sie hat leuchtend grüne Wedel mit relativ breiten Fiederblättchen, welche am Ende gezahnt sind. Die Blattfiedern stehen in verschiedenen Winkel vom Blattstiel ab, so dass sie …

Echinocactus grusonii

Echinocactus grusonii

Schwiegermutterstuhl, Goldkugelkaktus, Igelkaktus

Echinocactus grusonii stammt aus Mexiko, wo er bis zu 1,2m hoch werden kann. Meist bleibt er kugelig, im Alter können sich Sprossen bilden.

Euphorbia francoisii

Euphorbia francoisii

Die kleinwüchsige Euphorbia francoisii stammt aus dem Südwesten Madagascars. Dort kommt sie in tropischen und subtropischen Trockenwäldern sowie im trockenen Buschland vor. Oft findet man sie im Halbschatten auf sandigem Boden. Insgesamt gi…

Aeschynanthus marmoratus

Aeschynanthus marmoratus

Schamblume

Die pflegeleichte Pflanze wird vor allem wegen ihrer gegenständigen, glänzenden und ledrigen Blätter, die dunkel- und hellgrün marmoriert sind, als Zimmerpflanze gehalten. Auf der Blattrückseite sind die dunklen Flecken der Marmorierung vio…

Pachypodium namaquanum

Pachypodium namaquanum

Langsam wachsende Pflanze, deren natürliche Lebensräume in den trockenen Steinwüsten des südlichen Namibia (Richtersveld) und in der Nordkap-Region Südafrikas (Namaqualand) liegen. Die Pflanze kann bis zu 300 Jahre alt werden und wächst mit…

Die beliebtesten Zimmerpflanzen:

Zamioculcas zamiifolia

Zamioculcas zamiifolia

Glücksfeder

Sehr schöne und pflegeleichte Pflanze aus dem tropischen Ostafrika, die erst seit 1996 bei uns im Handel erhältlich ist und seitdem sehr beliebt geworden ist. Aus einem horizontal wachsenden knollenartigem Rhizom entspringen Sprosse, die nu…

Ficus benjamina

Ficus benjamina

Birkenfeige, Fikus

Ficus Benjamina zählt wohl zu dem bekanntesten Vertreter der Zierfeigen, obwohl er eigentlich erst in den 1990ern bei uns beliebt geworden ist. In Zimmerkultur erreicht er eine Höhe von etwa. 1,5m. Andere Sorten wie 'Golden King', 'Curly' …

Spathiphyllum wallisii

Spathiphyllum wallisii

Einblatt, Blattfahne, Scheidenblatt

Sehr dankbare Pflanze aus Kolumbien mit lanzettlichen, bis zu 25cm langen Blättern und aronstabähnlichen Blüten mit weißem Hochblatt (Spatha), das den gesamten Blütenstand überragt. Während die Blüten nur wenige Tage offen sind, bleibt die …

Chlorophytum comosum

Chlorophytum comosum

Cordylilie, Graslilie, Grüner Heinrich, Grünlilie, Fliegende Holländer

Die widerstandsfähige Pflanze aus Südafrika hat linwalisch-lanzettliche, weißgestreifte Blätter und bildet an günstigen Standorten oft 30-60 cm lange Blütenschäfte mit kleinen weißlichen Einzelblüten. An den Blütenstielen entwickeln sich au…

Phalaenopsis

Phalaenopsis

Die leicht zu pflegenden Orchideen blühen mehrmals im Jahr, sind sehr anpassungs- und widerstandsfähig. Phalaenopsis gehören zu den populärsten Orchideen auf der Fensterbank und lassen sich leicht über Jahre hinweg pflegen und immer wieder …

Neue Artikel rund um das Thema Zimmerpflanzen:

Die Wirkung von Hanf

Hanf ist in Europa schon seit dem 13. Jahrhundert bekannt. Die vielseitige Pflanze wurde damals schon zur Papierherstellung genutzt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Hanfproduktion aufgrund der sogenannten Marihuana-Prohibition in vielen Ländern der Welt verboten. Erst in den 1990er-Jahren gewannen die vielen verschiedenen Produkte aus sogenanntem Nutzhanf wieder an Bedeutung. Welche Wirkung hat Hanf auf den Menschen?

Insekten im Haus: Mit diesen Tipps werden Sie die Plagegeister los

Summen, Brummen, munteres Gekrabbel - was im Garten oder auf dem Balkon das Herz von Naturfreunden erfreut, erweist sich in den eigenen vier Wänden vielfach als störend. Insekten können im Haus zur Plage werden. Darüber hinaus verursachen die Tierchen manchmal erheblichen Schäden - an Lebensmitteln, aber auch an Zimmerpflanzen. Mit diesen Tipps vertreiben Sie ungebetene Gäste und halten sie schon im Vorfeld fern.

Zimmerpflanzen für ein gutes Raumklima

Schlechte Luft kann viele negative Auswirkungen wie Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme und Schlafstörungen haben und sich allgemein ungünstig auf das Wohlbefinden auswirken. Doch nicht nur regelmäßiges Lüften schafft Abhilfe. Es gibt auch verschiedene Zimmerpflanzen, die für gutes Raumklima sorgen, da sie als natürliche Luftfilter fungieren und Feuchtigkeit spenden. Welche das sind und wie sie helfen, wird nachfolgend erläutert.

Den Winterblues austricksen: Mit Blumen Farbe in die Wohnung bringen

Kurze Tage, mieses Wetter und eine Pandemie, die das öffentliche Leben weitestgehend zum Erliegen bringt - das alles kann im Winter ganz schön aufs Gemüt schlagen. Mediziner und Krankenkassen verzeichnen seit Beginn der Corona-Krise einen Anstieg von depressiven Symptomen.

Welche Pflanzen eignen sich für welche Räume?

Zimmerpflanzen sehen nicht nur schön aus, sondern sie können auch dunkle Räume aufwerten, Schadstoffe aus der Luft filtern und das Raumklima verbessern, indem sie beispielsweise die Luftfeuchtigkeit erhöhen. Durch Pflanzen im Raum kann sogar die Stimmung ansteigen. Doch es gilt, die verschiedenen Luft- und Lichtverhältnisse zu beachten. Welche Pflanzen eignen sich für welche Räume?