Diese Art aus Birma hält sich im Haus gut. Sie wurde vielfach gekreuzt, so daß diverse Hybriden im Handel sind. Obwohl die Pflanze aus einem warmen, feuchten Land stammt, kann man sie bei entsprechender Pflege sogar überwintern.

Licht: viel Licht, keine volle Sonne

Temperatur: 20-25 °C, außer in der Ruhezeit. Die Knospenbildung wird angeregt, wenn man die genügend große Pflanze im Winter zwei Monate lang bei einer Temperatur von 12-15 °C relativ trocken halt.

Feuchtigkeit: mit kalkarmen Wasser mäßig gießen, in der Ruhezeit trockener. Nur zu trockene Zimmerluft verträgt sie nicht. Dagegen hilft häufiges Besprühen oder noch besser Gewächshaushaltung

Vermehrung: problemlos durch Kopfstecklinge bei 25-30 'C Bodenwärme, Plastikfolie darüberspannen.

Erde: luftdurchlässig und sauer, z.B. Bromelienerde

Dünger: Alle zwei Wochen kalk- und stickstoffarmen Dünger geben.

Aeschynanthus hildebrandii
Aeschynanthus hildebrandiiQuelle: 2911
Die Blüte im Detail
Die Blüte im DetailQuelle: Harald