Cehalotus follicularis ist die einzige Art der Gattung Cehalotus. Sie wächst nur in einem kleinen Gebiet um Albany in Südwestaustralien. Je nach Jahreszeit bildet sie zwei unterschiedliche Blattformen aus. Anfang Winter bis Frühlingsende werden einfache, nichtkarnivore Laubblätter und im Sommer und Herbst 2-3 cm große kannenförmige Fallen gebildet, um kriechende Insekten, wie z.B. Ameisen, zu fangen.

Licht: halbschattig bis sonnig, im Halbschatten werden die Krüge grösser, Laub und Fallen bleiben aber grün. Sonnig gehaltene Pflanzen färben sich hingegen rot aus.

Temperatur: im Sommer bis zu 30°C, im Winter zwischen 0°C und 15°C

Feuchtigkeit: Das Substrat konstant feucht halten, den Topf aber nicht im Wasser stehen lassen. Luftfeuchtigkeit ca. 60%

Vermehrung: Durch Blattstecklinge oder Teilung

Erde: 70% Weisstorf, 30% Sand oder handelsübliche Karnivorenerde.

Cephalotus follicularis
Cephalotus follicularisQuelle: Drosera25