Dendrobium gehört zu einer Familie mit über 1300 Arten. Dendrobium nobile gehört dabei zu der Gruppe, die einen kühlen Temperaturbereich benötigt, da sie vor allem in ziemlich kalten, hochgelegenen Gebieten beheimatet ist. Sie braucht daher eine ausgeprägte Ruhezeit von Ende Oktober bis zum Blütenansatz im Januar, da sonst keine Blütenbildung möglich ist.

Licht: viel Licht, von April bis August jedoch keine direkte Mittagssonne.

Temperatur: Im Sommer sehr warm, mindestens 25 °C, im Winter ca. 8-12 °C, wenn möglich mit einer Nachtabsenkung von 5 °C

Feuchtigkeit: Im Sommer mit weichem Wasser reichlich gießen, allerdings Staunässe vermeiden. Auch sollten heranwachsende Sprosse wenn möglich nicht nass werden. Ab Spätherbst fast garnicht gießen, um die Knospenbildung zu fördern. Auf hohe Luftfeuchtigkeit achten.

Vermehrung: durch Teilung

Erde: gut dränierte Töpfe mit wasserdurchlässigem Substrat.

Dünger: während des Wachstums bis August/September wöchentlich düngen.

Anfällig für: Schildläuse, Spinnmilben

Dendrobium nobile
Dendrobium nobileQuelle: Harald