Die Dracaena deremensis stammt aus dem tropischen Afrika, hat einen hohen Stamm und bis zu 50 cm lange, schmal-lanzettliche Blätter. Es gibt viele verschieden gefärbte Sorten, die Ursprungspflanze ist dunkelgrün. Varianten der Dracaena deremensis weisen in der Färbung der Blätter geringfügige Unterschiede auf. Die Sorte „Bauseii“ hat ein dunkel grünes Blatt mit einem weißen Mittelstreifen, die Sorte „Warneckii“ hingegen hat schmale weiße Streifen an der Seite.

Sie gilt als sehr pflegeleichte Pflanze, sie kann ganzjährig warm stehen und braucht einen hellen Platz.

Licht: viel Licht, keine pralle Sonne, auch Halbschatten ist möglich

Temperatur: ganzjährig warm, im Winter mindestens 15°C, es ist keine Ruhezeit erforderlich

Feuchtigkeit: mäßig feucht halten, auf gewisse Luftfeuchtigkeit achten ansonsten vertrocknen die Blattspitzen, Staunässe vermeiden

Vermehrung: durch Stammstücke, Kopfstecklinge und Triebstecklinge oder durch Abmoosen, Bodenwärme und hohe Luftfeuchtigkeit begünstigen das Wachstum

Erde: humose, lockere Erdmischung, Torfkultursubstrate und Einheitserde

Dünger: in der Wachstumszeit (Frühling bis Herbst) alle 14 Tage, im Winter einmal im Monat

Umpflanzen: im Frühling

Anfällig für: Schildläuse, Wicklerraupe