Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Gestern um 14:06:10 
Begonnen von Summsy_Schätzchen - Letzter Beitrag von Summsy_Schätzchen
Hallo Leute,

Ich habe von meiner Mutter eine Schefflera bekommen die ich vor ca 2 Monaten in ein größeren Topf umgetopft habe. Erst stand sie bei mir im Wohnzimmer, dann lies sie die Blätter immer mehr hängen. Als ich im Internet gegoogelt habe was für eine Pflanze das ist und was sie mag, stellte ich sie in die Küche wo sie mehr Licht bekommt und habe die Heizung so gedreht das in der Küche 18 - 20 grad sind, da sie es zu warm nicht mag. Gießen tat ich jeden Sonntag (letzten Sonntag nicht, weil die Erde von der Schefflera noch nass ist) und Staunässe hat sie nicht.

Ich habe im Internet gelesen, das wenn die Schefflera eingeht und die Blumenerde nass ist, das man sie in trockene Erde umtopfen soll, aber jetzt im November???

Wie kann ich meine Schefflera retten???

Vielen Dank für eure Hilfe

 2 
 am: 03. November 2019, 18:27:39 
Begonnen von Amelie - Letzter Beitrag von Amelie
du hast Post ;D - bitte PM nachsehen :D

 3 
 am: 02. November 2019, 09:00:19 
Begonnen von Amelie - Letzter Beitrag von Amelie
Hallo Pinelly, ja es sind noch Abpflanzer da. Habe dir eine PM geschickt :D

 4 
 am: 31. Oktober 2019, 13:46:45 
Begonnen von Amelie - Letzter Beitrag von Pinelly
Hallo  ;) falls das Angebot noch aktuell ist würde ich mich freuen. Lieben Gruß

 5 
 am: 27. Oktober 2019, 06:36:11 
Begonnen von Lea - Letzter Beitrag von Lea
Hallo

Habe Philodendron Birkin Jungpflanzen ab zu geben
Junge, kräftige Pflanzen die bereits einmal umgetopft wurden und schon ihre erste Zeichnung der Blätter zeigen !

Abholung in Wien oder Versand auf Kosten des Käufers (Achtung, nach D ist das Porto höher!)


 6 
 am: 19. Oktober 2019, 17:37:14 
Begonnen von Wäller-Mädchen - Letzter Beitrag von Wäller-Mädchen
Das habe ich, genau wie einige andere Hausmittelchen die man so im Netz findet, probiert. Aber auch die Chemiekeulen aus dem Baumarkt haben nicht geholfen. Kurz war gut und dann kommen die wieder. Aber nur an dieser Pflanze. Den Topf und Übertopf habe ich in die Tonne geschmissen. Irgendwo müssen die ja lauern.
Jetzt will ich mal noch die Wand und die Fugen mit Dampf "behandeln". Es ist eine rau verputze Wand, die kann man nicht wischen. Und an diese Stelle kommt erst mal auch nichts anderes hin.

 7 
 am: 19. Oktober 2019, 17:07:39 
Begonnen von Wäller-Mädchen - Letzter Beitrag von Marienkäfer
Hallo,
hast Du schon einmal eine Mischung aus Spiritus und Spüli probiert. Ich hatte damit immer gute Erfahrungen. LG Marienkäfer

 8 
 am: 19. Oktober 2019, 14:05:00 
Begonnen von Wäller-Mädchen - Letzter Beitrag von Wäller-Mädchen
Hallo ihr Lieben!

nach langer Abstinenz (nur zwischendurch immer mal was gelesen  ;D ) wende ich mich mit einer etwas blöden Frage an euch.
Ich habe gerade meine schöne große Zamioculcas zamiifolia rausgebracht und werde sie ins jenseits befördern. Der Grund ist ein nicht in den griff zu bekommener Schildlausbefall. Die Fensterscheiben, der Boden, die Wand: alles klebt von den Ausscheidungen. Ich habe schon so oft Gift gesprüht, den Topf und Übertopf mit heißem Dampf gereinigt, Giftstäbchen in die neue Erde, jedes Blatt einzeln gereinigt..... ich bekomme sie an dieser Pflanze nicht in den Griff. Sie waren zwischenzeitlich sogar auf die Clivie daneben gegangen, da hatte ich sie ganz schnell weg.
Meine frage ist jetzt: Wielange überleben Schildläuse/ larven/ Eier auf Steckern die in der Erde waren, an den Keramiksteckern womit sie ihr Wasser bekommen hat oder an den Kokos-Pflanzstäben? Bringt es was, wenn ich die Sachen in die Gefriertruhe stecke? Oder in Plastiktüten verpacke? Oder muss ich alles wegschmeißen?
Hat einer Erfahrung damit?

 9 
 am: 19. Oktober 2019, 12:43:17 
Begonnen von chevy57 - Letzter Beitrag von chevy57
Hallo,
ich habe diese Pflanze geschenkt bekommen. Laut Vorbesitzerin brauche man sie nur radikal zurückschneiden, dann würde sie wieder gut wachsen. Als ich die Pfanze erstmals sah, hatte sie eine einzelne kleine rote Blüte. Beim Abholen war sie dann leider bereits zurückgeschnitten, wie nun auf dem Foto ersichtlich.
Ich habe keine Ahnung, worum es sich handelt - kann mir jemand weiterhelfen?
Lieben Dank für einen Tipp!
Gottfried

 10 
 am: 12. Oktober 2019, 17:07:56 
Begonnen von MoEngel - Letzter Beitrag von Marienkäfer
Ich sage auch Herzlich willkommen und viel Spaß im Forum. LG Marienkäfer

Seiten: [1] 2 3 ... 10