Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Gestern um 18:51:33 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von Marienkäfer
Hallo,
warum gießt Du denn so viel? Würde es nicht reichen,sie nach Bedarf zu gießen und nicht so lange bis das Wasser unten wieder raus kommt. Du schreibst das Du 2x wöchentlich gießt,da kann das Wasser ja gar nicht so schnell verarbeitet werden.
LG Marienkäfer

 2 
 am: Gestern um 11:42:43 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von dassnake
...

 3 
 am: Gestern um 11:41:32 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von dassnake
Ist dieser weißer belag normal?  :-[

 4 
 am: Gestern um 11:40:43 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von dassnake
Du weißt das Neem systemisch wirkt? Dh die Insekten müssen es erst aufnehmen, es wird diese aber nicht töten sondern erst in zweiter Generation zu verminderter Eiablage und zu deformierten Jungtieren führen... die Tiere sterben nicht sofort daran, es ist aufjedenfall längerfristig und dauerhaft zu verwenden. Ich nehme Neem alle 3 Monate als Kur für all meine Pflanzen, nicht nur weil es die KrabbelTiere ganz schrecklich finden sondern weil es die Pflanzenabwehr stärkt. :)

So sieht es aus :) Ich habe die Pflanze auch eingesprüht als ich sie umgetopft habe. SUPER ZEUG :)

 5 
 am: Gestern um 11:37:10 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von Lea
Du weißt das Neem systemisch wirkt? Dh die Insekten müssen es erst aufnehmen, es wird diese aber nicht töten sondern erst in zweiter Generation zu verminderter Eiablage und zu deformierten Jungtieren führen... die Tiere sterben nicht sofort daran, es ist aufjedenfall längerfristig und dauerhaft zu verwenden. Ich nehme Neem alle 3 Monate als Kur für all meine Pflanzen, nicht nur weil es die KrabbelTiere ganz schrecklich finden sondern weil es die Pflanzenabwehr stärkt. :)

 6 
 am: Gestern um 11:21:53 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von dassnake
So war es ja auch nicht gemeint. Ich bin froh über jede Hilf :)

Also zum Gießverhalten: Ich nehme die Pflanze aus dem Übertopf, stelle sie nach draußen (auf Balkon, Südseite) und gieße mäßig d.h. ich gieße etwas und lasse es dann für eine Minuten stehen und wiederhole den Vorgang, bis etwas Wasser aus den Boden des Topfes kommt. Also es entsteht keine Staunässe und der Übertopf bleibt trocken.

Ich habe die Pflanze heute mit neemöl eingesprüht. Falls es doch Schädlinge sind, dann haben Sie bald keine Chance mehr. Aktuell steht die Pflanze auf den Nordbalkon im Schatten. Ich möchte die Pflanze heute nicht in die pralle Sonne stellen bezüglich des Neemöls.

Ich habe die Pflanze gerade aus dem Übertopf genommen und muss feststellen, dass der Topf + Pflanze ein hohes Gewicht haben. Ich lasse die Erde nun etwas abtrocknen. Muss dazu sagen, ich habe die Pflanze auch vor 3 Tagen gegossen.

 7 
 am: Gestern um 10:52:53 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von Vroni
Kann mir niemand weiterhelfen?
Sind Helli und ich niemand? ??? Also bitte, etwas vernünftiges Verhalten darfst du schon an den Tag legen.

Ich gieße die pflanze 2 mal die Woche. Aktuell ist die erde mäßig feucht. Also die oberfläche ist etwas trocken, aber darunter ist sie noch feucht.
Naja, richtige Infos sind das ja nicht (Giessmenge? Giessmethode [im Übertopf belassen, rausgenommen?]). Ich schätze nun mal zusammen mit ...

Also der übertopf ist etwas zu klein. Ich habe auch probleme, die pflanze aus den übertopf zu bekommen
..., dass die Pflanze zu nass steht (Staunässe unten im Topf). Entferne den Übertopf und verwende einen Untersetzer! So siehst du überschüssiges Giesswasser und kannst es entfernen, und es kommt mehr Luft ans Substrat. Hole die Pflanze aus dem Topf und prüfe den gegenwärtigen Zustand des Substrats unten (vernässt?) und der Wurzeln (noch lebend oder schon verfaulend?). Fauliges entfernen, vernässtes Substrat ersetzen. Hebe jeweils den Topf an, um den aktuellen Feuchtigkeitsgehalt abzuschätzen und giesse nur, wenn das geringe Gewicht niedrigen Gehalt, also Bedarf anzeigt. Keine regelmässigen Intervalle mit konstanter Menge!

Mittlerweile sind die blattränder auch verfärbt und es sind viele gelbe punkte zu sehen.
Die Pünktchen sehen meines Erachtens nach saugendem Getier aus (Milben, Thripse), bin aber aufgrund der Verteilung nicht ganz sicher.

LG
Vroni

 8 
 am: Gestern um 10:06:47 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von dassnake
Kann mir niemand weiterhelfen?

Ich habe die Pflanze heute mit neemöl eingesprüht und ich hoffe, dass sie es übersteht...

 9 
 am: 14. September 2019, 15:48:26 
Begonnen von dassnake - Letzter Beitrag von dassnake
Mittlerweile sind die blattränder auch verfärbt und es sind viele gelbe punkte zu sehen.

 10 
 am: 14. September 2019, 15:46:55 
Begonnen von Bibi - Letzter Beitrag von Lea
Peperomia liebt die volle Sonne allerdings mag sie kein Wasser, ist also ähnlich wie eine Sukkulente zu pflegen. Für mich liest sich das nach zu feucht.
Aber wie Vroni sagt kann man nur mutmaßen

Seiten: [1] 2 3 ... 10