Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Orchideen(Allgemein)  (Gelesen 84110 mal)

Lutz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3564
  • Klimazone 7
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #855 am: 31. Mai 2019, 17:34:08 »

Lea@ was macht denn deine?
Gespeichert
Viele liebe Grüße
Lutz

Lea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 865
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #856 am: 31. Mai 2019, 18:39:16 »

Hey Lutz !
Es läuft schleppend ;) aber immerhin tut sich was
Das ist ja schon mal was
Gespeichert
Liebe Grüße
Lea

Lutz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3564
  • Klimazone 7
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #857 am: 12. Juni 2019, 17:38:33 »

Und wie sieht es heute aus?Sind ja schon wieder 2 Wochen her.
Gespeichert
Viele liebe Grüße
Lutz

Lea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 865
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #858 am: 13. Juni 2019, 18:40:49 »

Sie legt alle Kraft in die Wurzeln, wie mir scheint - der BT ist nur unwesentlich gewachsen seither !
Gespeichert
Liebe Grüße
Lea

Salamandre

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #859 am: 23. September 2019, 21:50:44 »

Seufz, ich könnte die Hilfe von euch Orchideenfreunden brauchen.
Mit meiner Erdorchidee (ludisia discolor) hatte ich jetzt jahrelang Glück - immer größer geworden, üppige Blütenpracht - aber seit diesem Frühling gehts ihr mies. Sie hatte einen Befall von vermutlich Spinnmilben (ich sage vermutlich, weil es sehr danach aussah, aber keine Gespinste aufkamen). Ich hab sie dann in einen Plastikbeutel gesteckt und ein paar Mal mit einem Ungeziefer-Ex eingesprüht, immer mit ein paar Tagen Abstand. Dann hab ich sie umgetopft, alle alte Erde weg, alle toten Blätter ab. Weil aber in einem anderen Zimmer zeitgleich Wollläuse kamen, wollte ich auf Nummer sicher gehen und habe die Blätter mit aufgelößter Kernseife besprüht. Außerdem habe ich oben eine Schicht Sand aufgeschüttet, damit nix mehr an Ungeziefer, was vllt. noch an Wurzeln o.ä. war, hochkommen kann.
Das ist jetzt schon 1 oder 2 Monate her.
Jetzt ist mir aufgefallen, dass wieder vereinzelt Blätter absterben. Und nicht nur das, zum ersten Mal, seit ich sie habe, sind die Stängel jetzt eher weich als fest.
Ich hab sicherheitshalber von den besseren Teilen jetzt ein paar Stecklinge geschnitten, werde sie noch gut abwaschen und in einem anderen Zimmer aufbewahren.
Aber ich würde wenn möglich auch gern die Hauptpflanze retten. :/
Ich hab sie untersucht und bisher nur ein Krabbel-Individuum gefunden (klein, krabblig, rötlich, in der Mitte dunkler). Sah jetzt nicht nach großem Rückfall aus.
Nicht sicher bin ich, ob die Lauge auf den Blättern deren Arbeit vllt. zu sehr einschränkt... wisst ihr Rat?
Gespeichert

Lea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 865
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #860 am: 24. September 2019, 05:53:39 »

Hallo
Erstmal
Alles mit Seife ist blöd, weil sie die Pflanze ersticken lässt, da die Poren verstopfen, die Pflanze kann also über das Blatt absolut nix mehr aufnehmen !
Darum rät man ja auch von Blattglanzspray ab, da das Wachs darin das selbe tut. :(
Ich denke es war einfach zu viel des guten... Chemisch, Lauge und noch der Beutel drüber.
Es gibt auch Spinnmilbenarten die keine Netze machen, darum kann es auch sein, das du wirklich Spinnmilben hattest, auch das rote (rötliche) Tier spricht eher für Milbe...
Ich verwende präventiv schon seit ich Orchideen habe Neemöl, und zwar als Gießwasser sowie auch im Sprühwasser alle 3 Monate, das stärkt die Pflanze von innen und jedenfalls hab ich seither keine einzige Wolllaus mehr gesehen.

Davor hatte ich gelegentlich Thrips und Wolllaus, ja auch Spinnmilbe da, damals hab ich mit Careo Rosenspray, später mit Adarp gesprüht. Aber nie alles zu sammen, die Pflanze braucht ja auch Zeit um sich von der Chemie wieder zu erholen. Dazu kommt, das Mittel die gegen saugende Insekten helfen sollen, erst von der Pflanze aufgenommen werden müssen, danach vom saugenden Schädling, so gesehen, geht das nicht von jetzt auf gleich, es dauert seine Zeit.
Ich hab mir mit dem berümten Beutel drüber stülpen schon mal eine teure Pflanze kaputt gemacht, mach ich nie wieder, hab im Nachhinein dann auch gelesen, das es absolut gar nix bringt auf diese Weise.
Bei Spinnmilben empfehle ich : Die Pflanze komplett abduschen und jedes Blatt einzeln oben und unten sowie den Stengel nochmals nachwischen mit einem Zewa (kann gerne schon in Neemöl getränkt sein) und danach die ganze Pflanze einsprühen. Nach einer Woche die ganze Prozedur nochmal wiederholen, dann sind etwaige Eier geschlüpft und dann nochmal nach 3 Wochen...
Bei den kleinen Obstfliegen hilft wohl das mit dem Sand, ist aber bei dem Spinnmilben ohne Wirkung da die nicht in der Erde leben, so wie die kleinen Fliegen

Ich würd sie erstmal in Ruhe lassen, separieren von den anderen und beobachten.
Gespeichert
Liebe Grüße
Lea

Salamandre

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #861 am: 24. September 2019, 08:38:48 »

Danke für deine ausführliche Antowrt.
Die Tüte habe ich nur benutzt, weil das Sprühzeug so aggressiv ist, dass ich es weder draußen (arme Insekten) noch drinnen haben wollte. Ich hab die Tüte also nur die paar Tage drum gelassen, während ich sie eingesprüht hab.

Aber ja, klingt ansonsten alles schlüssig, was du schreibst. Ich hätt ja mal drauf kommen können, die Lauge wieder abzuwaschen.
Ist Neemöl speziell für Orchideen geeignet, oder kommt das auch anderen Pflanzen zugute?
Da ich, seit ich die jetzige Wohnung hab, öfter mal gegen Thripse arbeiten muss, klingt das aug jeden Fall sehr gut.
Danke für die ganzen Tipps. Heute Abend wird die Orchidee geduscht. :)
Gespeichert

Lea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 865
Re: Orchideen(Allgemein)
« Antwort #862 am: 24. September 2019, 08:52:47 »

Neem Öl ist generell für alle Pflanzen gut. Ich schau aber dennoch immer alle Pflanzen genau durch  ::) nicht das ich doch ml was übersehe und zur Sicherheit ist auch das Careo noch griffbereit  ;D
Gespeichert
Liebe Grüße
Lea