12. August 2020, 23:34:07

Ananas

Begonnen von Maiwo, 21. Dezember 2008, 21:03:39

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Maiwo

bevor ich noch zwei Bilder veröffentliche, noch kurz eine Antwort.

Nein, ich habe die Ananas nie oben im Trichter gegossen.

Maiwo

Maiwo

und nochmal ein ähnliches Foto

Maiwo

Noch ein kleiner Nachtrag. Wenn man sich nun die Blüte  von DSCF 1542 auf den gesamten Bildschirm zoomt, kann man deutlich kleine lila Blüten erkennen. Das es dazu kommen würde, hätte ich so nicht erwartet, schon aus Unkenntnis.

Bis bald

Maiwo

joernhh.

17. Januar 2009, 22:33:57 #18 Letzte Bearbeitung: 17. Januar 2009, 22:35:36 von joernhh.
Hallo Maiwo,
wenn deine Ananas tatsächlich 250 cm. Durchmesser hat, kannst du sie im Guinessbuch anmelden.
Sowas gibt es eigentlich gar nicht.
Ich habe hier Agaven von 200 x 250 cm. Weisst du was das für Apparate sind? Die kriegst du in keine Wohnung, geschweige denn noch ohne Kran oder Bagger transportiert.
Lege mal einen Zollstock daneben. Ich hoffe der passt dann noch mit aufs Bild.
Trotzdem alle Hochachtung vor deinem grünen Daumen.
Gruss Jörn
Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen
Johann Wolfgang von Goethe

Sybille

18. Januar 2009, 00:11:19 #19 Letzte Bearbeitung: 18. Januar 2009, 00:25:27 von Sybille
Ich melde mich schonmal für eine Scheibe Ananas nach der Ernte an :D

Edith: Und wenn wir nu noch wen mit Kokosnüssen hätten... ::)

Sybille

lurchlaich63

Woww!
Das ist wohl eines von den "Jörn der Flachländer wird schwindelfrei" Bildern!!!!!
sehr beeindruckend!
erich
"Der auf dem Schlauch steht"

joernhh.

@Sybille
...die wird aber ganz schön holzig schmecken....
@Erich
..mittlerweile funktioniert es auch bei einem Flachlandcowboy...
175 m. runter. Das ist für dich als Hochlandindianer ja ein Pappenstiel... 
LG.Jörn
Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen
Johann Wolfgang von Goethe

SGG73

Holzig ist nicht gut...

Habt ihr es denn mal versucht eine Ananas zu ziehen? Mit Erfolg?
Wenn ja, wie geht ihr da vor? Spitz ihr sie auch an...entfern 3-4 Blattreihen und stellt sie dann ins Wasser?

Nagut...werd erstmal!
Liebe Grüße
Flori
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!

joernhh.

@SGG..usw...
Siehe oben, bzw. mittels Suchfunktion.
Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen
Johann Wolfgang von Goethe

Maiwo

So nun hier der Versuch eines Fotos mit Zollstock, allerdings ist die Beleuchtung schlecht.
Der Vergleich mit Agaven hinkt aber beträchtlich. Ich hoffe was Durchmesser heißt ist bekannt, denn mit Breite, Höhe, Länge oder Gewicht hat dies bekanntlich nichts zu tun.

Maiwo

lurchlaich63

Noch eine Frage zur Pflege: Steht die Pflanze das ganze Jahr an diesem Platz, oder ist sie im Sommer an der frischen Luft?
"Der auf dem Schlauch steht"

joernhh.

Lieber Maiwo,
wo und wie Pflanzen gemessen werden, musst du einem alten Pflanzendealer nicht  erzählen.
Bei uns wurde der Zollstock jedoch stets straff gehalten.
Nur die Holländer hatten andere  "Massstäbe".
Aber trotzdem, abgenommen!
Wenn die Ananas jedoch unter Optimalbedingungen , dh. in der freien Natur, oder im vollbelichteten Warmhaus wächst, erreicht sie niemals diese Dimensionen.
Gruss Jörn
Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen
Johann Wolfgang von Goethe

Magnolie

@Maiwo  Da kann ich Dir wirklich zu dieser gelungenen Zucht gratulieren.Und eine schöne Pflanzenecke hast Du.Kompliment.Kann die lila Blüten gut erkennen.
Ananas is ja meine Lieblingsfrucht.Leider klappte bei mir der Bewurzelungsprozeß noch nie.Und nach 3 Versuchen ließ ich es dann bleiben.Habe sicher was faalschgemacht.
Wie schriebst Du. 24 Std.hast Du sie unter Folie bewurzeln lassen. Hast du die Schnittstelle auch mit Kohle eingerieben? Und dann gleich in Erde gesetzt?Welches Substrat hast Du verwendet?
liebe Grüße von der Blumenfreundin Magnolie

Maiwo

Zuerst Antwort für Lurchlaich:
Die Planze steht seit etwa 3 Jahren an diesem Ort, wurde nur dem Licht entsprechend immer etwas weiter gedreht, damit sie nicht zu sehr überhängt. Vorher stand sie als sie noch kleiner war auf der Fensterbank.

Antwort für Magnolie:

Zum Verzehr der Dole-Ananas wurde der Blattansatz mit etwa 2 cm Fruchtfleisch abgetrennnt, dieses Stück habe ich dann 24 h antrocknen lassen. Danach habe ich das Fruchtstück in ganz normale Blumenerde eingesetzt, so dass der Blattansatz auf dem Blumentopf- bzw. Übertopfrand abgestützt wurde. Dananach habe ich eine ganz normale passende durchsichtige Haushaltstüte darüber gestülpt und mit einem Gummiring über dem Übertopf fixiert. Als später erkennbar wurde das die Ananas weiter wuchs habe ich die Tüte wieder entfernt. Zum Gießen und Lüften allerhöchstens 2 mal pro Woche habe ich die Tüte kurz entfernt. Standort wie bereits vorher schon mal erwähnt, in der Wohnstube - Nordwestfenster im Erker ( also Licht von mehreren Seiten ) bei 22 Grad.

Maiwo


Magnolie

Danke Dir @ Maiwo für den ausführlichen Rat.Aso ,mit ca.2cm Fruchtfleisch abtrennen.Das wußte ich nicht.Habs immer ganz knapp am Ansatz abgeschnitten.Das isses.
liebe Grüße von der Blumenfreundin Magnolie