Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: gibts hier noch Hilfe...  (Gelesen 4138 mal)

2911

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Klimazone 6 ..wer nicht will, der hat schon mal...
gibts hier noch Hilfe...
« am: 10. Mai 2006, 13:02:58 »

das ist mein Elefantenfuß  .... ich weiß nicht, warum er so fertig ist, glaube aber, es ist ihm mal zu kalt geworden  - mag das stimmen??

Gespeichert


Tomaten, esst mehr Tomaten
  mein Garten   ;D

choci

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
  • USDA 8
    • chocolate´s green world
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #1 am: 14. Mai 2006, 09:36:08 »

 :o deine Beaucarnea wurde ja ganz schön beleidigt. Schwer erkältet :(.

Erste Hilfe: sehr heller Platz, wenn möglich sonnig (falls Sonne nicht gewöhnt, langsam an Sonne aklimatisieren). Umtopfen !! Braune/graue Blätter und Spitzen wegschneiden. Ich würde auch erstmal einen Trieb köpfen und diesen neu durchtreiben lassen. Sollte der Elefantenfuß neue Triebe bilden - die anderen beiden Haupttriebe ebenfalls köpfen.

Zu allererst Stamm abfühlen - wenn er schon weich ist, besteht für die Pflanze nicht mehr viel Hoffnung. Stamm sollte sich schön hart anfühlen (die Zweideutigkeit ist unbeabsichtigt  ;D)
Gespeichert
Billig ist etwas. wofür schon beim Kauf vom Käufer selbst eine begrenzte Lebensdauer erwartet und aktzeptiert wird.

2911

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Klimazone 6 ..wer nicht will, der hat schon mal...
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #2 am: 14. Mai 2006, 17:29:58 »

gut, dann geh ich Stamm befühlen  ;D


betr. Umtopfen - in Seramis oder normale Blumenerde ??


und schon mal danke für den brandheißen  Tipp  ;)
Gespeichert


Tomaten, esst mehr Tomaten
  mein Garten   ;D

choci

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
  • USDA 8
    • chocolate´s green world
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #3 am: 14. Mai 2006, 18:10:11 »

Seramis kannst du ausprobieren.
Würde aber nen guten Pflanzhumus (ohne Torfanteile) mit Sand vermischen (ca. 30%). Der Topf muss nicht viel grösser als der Stamm selbst sein (Stamm + 10 cm bis zum Topfrand). Auch nicht allzu hoch. Beaucarneen werden teilweise auch in Schalen gehalten.
Wichtig - auch sie benötigen Dünger (kein Blühdünger!!)
Gespeichert
Billig ist etwas. wofür schon beim Kauf vom Käufer selbst eine begrenzte Lebensdauer erwartet und aktzeptiert wird.

2911

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Klimazone 6 ..wer nicht will, der hat schon mal...
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #4 am: 16. Mai 2006, 06:52:40 »

:o deine Beaucarnea wurde ja ganz schön beleidigt. Schwer erkältet :(.

Erste Hilfe: sehr heller Platz, wenn möglich sonnig (falls Sonne nicht gewöhnt, langsam an Sonne aklimatisieren). Umtopfen !! Braune/graue Blätter und Spitzen wegschneiden. Ich würde auch erstmal einen Trieb köpfen und diesen neu durchtreiben lassen. Sollte der Elefantenfuß neue Triebe bilden - die anderen beiden Haupttriebe ebenfalls köpfen.

Zu allererst Stamm abfühlen - wenn er schon weich ist, besteht für die Pflanze nicht mehr viel Hoffnung. Stamm sollte sich schön hart anfühlen (die Zweideutigkeit ist unbeabsichtigt  ;D)

Also, sein Platz ist an der Sonne - stundenlang  - und er steht in Seramis.

Der Stamm ist pickelhart  ;)
Ich hab ihn jetzt mal ein bisschen geköpft und wart ein wenig ab, was er tut, wie lange glaubst du, braucht er, bis wieder was Grünes sprießt ???

"Eine"  Frage hätt ich noch, mit Pflanzhumus ist wohl "normale" Blumenerde gemeint, und Sand ....... wozu kann ich den dann noch brauchen, wenn ich mir einen 20-l-Sack kaufe  ;D
Oder kann ich damit eine Sandburg bauen in der Badewanne  :D
 
Gespeichert


Tomaten, esst mehr Tomaten
  mein Garten   ;D

choci

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
  • USDA 8
    • chocolate´s green world
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #5 am: 01. Juni 2006, 18:33:25 »

Hi Erika,

wie geht´s deiner Beaucarnea? Zeigen schon erste Triebe?
Wg. der Erde: in der Standard-Blumenerde ist meist einiges an Torf drinnen. Wenn sie billig ist, dann noch umso mehr. Bei dieser Erde unbedingt Sand beimengen, kann auch Blähton sein. Erde sollte einfach poröser, aufgelockerter und doch kompakter werden. Yucca´s kennen von Natur aus keinen Torf ;) Aber falls du nichts anderes kriegst, geht das auch.
Gespeichert
Billig ist etwas. wofür schon beim Kauf vom Käufer selbst eine begrenzte Lebensdauer erwartet und aktzeptiert wird.

2911

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Klimazone 6 ..wer nicht will, der hat schon mal...
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #6 am: 02. Juni 2006, 06:14:29 »

Blähton hätt ich sogar zuhause, wenn ich nicht irre

ich hab sie zurückgestutzt - mal sehn - muss immer aufpassen, dass ich das Fenster nicht zulange offen lasse bei den niedrigen Temperaturen jetzt  ::)
Gespeichert


Tomaten, esst mehr Tomaten
  mein Garten   ;D

Manuela

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #7 am: 02. Juni 2006, 09:58:49 »

hallo du, versuch es zusätzlich zu den tipps, die schon kamen, auch mal mit pflanzenstärkungsmittel. z.b. gießen mit schachtelhalmtee oder algenpräparaten. das stärkt die zellwände  ;)
Gespeichert

2911

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 395
  • Klimazone 6 ..wer nicht will, der hat schon mal...
Re: gibts hier noch Hilfe...
« Antwort #8 am: 03. Juni 2006, 10:48:39 »

Schachtelhalmtee - Algenpräparate - das wird ja immer utopischer  :o
Gespeichert


Tomaten, esst mehr Tomaten
  mein Garten   ;D