Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Feigenkaktus (Opuntia)  (Gelesen 30974 mal)

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Feigenkaktus (Opuntia)
« am: 12. Juli 2008, 12:05:37 »

Also eigentlich bin ich ja kein wirklicher Freund von Kakteen (zumindest nicht von diesen böse stacheligen), dann eher Sukkulenten. :)

Ich habe allerdings einen kleinen Feigenkaktus (ich glaube jedenfalls, daß es einer ist), von dem ich leider nicht mehr weiß, wo der wegkommt. Irgendwann war er einfach mal da. ;D
Lange war er in einem Balkonkasten eingepflanzt und hing da am Balkongeländer herunter.
Ich fand ihn immer recht häßlich und dachte eigentlich, der wird wohl schon irgendwann kaputtgehen.  ::)

Als ich dann umzog, wußte ich nicht, wohin damit. Der hing so seltsam im Kasten, daß ich ihn nirgends hinstellen konnte, ohne zu riskieren, ihn abzubrechen. Im Grunde ragte er etwa einen halben Meter nach unten, und so schob ich ihn von einem Regal aufs andere, bis ich ihn dann vor einigen Monaten in einen ordentlichen Tontopf topfte. :D
Dabei mußte ich ihn mehr oder weniger verkehrt herum einpflanzen, damit der Trieb halbwegs "oben" war. *hehe*

Vor meinem Fenster, gestützt auf einen Stock, macht er sich nun prächtig; hat schon zwei neue ordentliche Triebe ausgebildet und fühlt sich sichtlich wohl.
Eigentlich sollen diese Dinger ja auch blühen, schön sogar - auf Bildern in Blumenbüchern jedenfalls.
Nur: Solange ich ihn jetzt habe, hat er nie geblüht.

Mittlerweile hab ich mich an den Kaktus gewöhnt und finde ihn sogar sehr schön! Trotz seiner Stacheln! :)

Darf man bei dem Ding denn auch auf Blüten hoffen, und wenn ja, wie jibbet's die? Gibt's da was Besonderes zu beachten?!

Viele Grüße
-Jens
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Flower61

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4174
  • Klimazone 7
    • Inge`s Homepages
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #1 am: 12. Juli 2008, 12:27:37 »

Hmmm Jens, da ist es wieder Dein fotoloses Problem
sonst würde ich gerne mal diese Opuntia sehen...
meine Opuntie blühte letztes Jahr recht schön und ich
hoffe das sie dieses Jahr wieder Blüten ansetzen werden...
das mit den Stacheln ist bei Opuntien echt nicht so schön,
aber bei den anderen Kakteen eigentlich problemlos...
ich sage immer Kakteen stechen ehrlich, Rosendornen tun
mehr weh ;D
steht er jetzt innen im Regal? in welchem Substrat steht er,
wieoft gießt Du und wie hell steht er?
frag doch mal Deinen Kumpel ob er ein Bild machen könnte?
lg Inge
Gespeichert
Liebe Grüße Inge 
****************

Epi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2996
  • USDA 7d Windstärke:o) GSX1300BKA
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #2 am: 12. Juli 2008, 12:35:06 »

Hi
Unter optimalen Bedingungen sollte deine Opuntie auch blühen. Die meisten tun dies, gibt natürlich auch blühfaule darunter.
Auf jeden Fall wäre ein Bild nicht schlecht!Hast kein Handy mit Cam? Selbst das schlechteste Handyfoto sagt (manchmal)mehr als tausend Worte. ;)
Gespeichert
Viele Grüße Walter

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #3 am: 12. Juli 2008, 12:38:25 »

Hallo Inge!

Ich seh schon: Ich brauche dringend einen Fotoapparillo!! :D
Der Kaktus steht auf der Fensterbank! Auf dem Regal stand er nur solange, wie ich ihn nicht anders stellen konnte. Er hing etwa einen halben Meter aus dem Balkonkasten heraus und es gab keinen besseren Platz, als auf dem Regal.
Substrat... Er steht in keinem besonderen; ich habe normale Blumenerde genommen, in die ich etwas Sand und ganz wenig kleingehackten Mull gemischt habe.
Beschwert hat er sich noch nicht! :P

lg
-Jens
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #4 am: 12. Juli 2008, 13:08:19 »

Auf jeden Fall wäre ein Bild nicht schlecht!Hast kein Handy mit Cam? Selbst das schlechteste Handyfoto sagt (manchmal)mehr als tausend Worte. ;)

Hallo Epifreund,

mein Handy ist leider auch schon von anno dotaumalen; sicher eins der ersten mit Kamera.
Ich habe trotzdem mal ein Bild damit gemacht:
(Ob das aber hilft...)

lg
-Jens
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Flower61

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4174
  • Klimazone 7
    • Inge`s Homepages
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #5 am: 12. Juli 2008, 13:08:43 »

hast Du jetzt kleingehackten Mull oder Müll rein ;D
sorry war`n Witz ;D ;D
ich gebe meiner Kakteenerde immer noch feinkörnigen
Kies dazu
na hell steht er ja, evtl. schenkt er Dir ja dieses Jahr
eine Blüte...
ich habe versch. Opuntien die auch noch nicht alle
geblüht haben ;) also kein Grund zur Sorge
lg Inge
Gespeichert
Liebe Grüße Inge 
****************

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #6 am: 12. Juli 2008, 13:13:24 »

Mir reicht die eine! :)
Es ist keine von denen mit den ganz kleinen und feinen Stacheln, die überall dran und drin hängenbleiben. So eine will ich gar nicht erst im Hause haben! :P
Meine hat "richtige" Stacheln, so zahnstochermäßig.

Für das Bild hab ich die Opuntie vom Fenster weggeholt, sonst hätte man aufgrund des Lichteinfalls gar nix gesehn! :)

lg
-Jens
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Epi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2996
  • USDA 7d Windstärke:o) GSX1300BKA
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #7 am: 12. Juli 2008, 13:16:16 »

Hi
 viel seh ich nicht, könnte ne O. monacantha sein.

Gespeichert
Viele Grüße Walter

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #8 am: 12. Juli 2008, 13:33:04 »

Habe gerade danach gegoogelt; könnte hinkommen. Dann blüht sie also gelb - wenn sie denn mal will! :P
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Flower61

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4174
  • Klimazone 7
    • Inge`s Homepages
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #9 am: 12. Juli 2008, 13:41:08 »

Ich denke genauer bestimmen kann man sie
dann besser wenn sie einmal blüht...
aber Jens falls sie Dir mal zu groß und unförmig
wird, kannst Du sie ja paar Ohren einkürzen
und sie neu eintopfen, sie wurzeln eigentlich ziemlich
schnell an...
lg Inge
Gespeichert
Liebe Grüße Inge 
****************

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #10 am: 12. Juli 2008, 13:51:02 »

Ne, bloß nicht! Ich bin mit einer von denen zufrieden! :D
Und unwüchsig ist sie auch nicht; nur etwas unförmig, weil sie eben so lange aus dem Balkonkasten hing. So wie sie jetzt aussieht, gefällt sie mir, nur die Blüten fehlen! *hehe*

lg -Jens


Wenn man das Bild dreht, so wie jetzt unten, dann sieht man, wie sie eigentlich wuchs! :)
« Letzte Änderung: 12. Juli 2008, 14:01:56 von Schlumbergerus »
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #11 am: 12. Juli 2008, 17:30:52 »

Zu allererst mal: Kakteen ham Dornen, Rosen ham Stacheln! ;)
Und die kleinen fiesen nennen sich Glochiden ^^
Also, ich habe so etwa 30 Opuntien, ich habe insbesondere die mit den längsten, fiesesten Dornen & Glochiden gehortet ;)
 die hier zur Diskussion stehende Pflanze hab ich auch, glaube ich. Suche auch schon ewig nach dem Namen, aber man kann sich bei vielen Sorten nicht ganz sicher sein, da die Nomenklatur sich ständig ändert - und es gibt ja auch noch Opuntia var. und Opuntia spec. ;)
Generell brauchen Kakteen Winterruhe, damit sie blühen können (abgesehen von einigen Epis, Mammillarien und dergleichen), dass heißt von Oktober bis März trocken, kühl und hell (so um die 10 °C). Wenn sie dabei einschrumpeln - ist völlig normal, sie erholen sich im Frühjahr ^^
Das ist bei mir in der Studentenbude nicht so ganz einfach gewesen, also hab ich einfach mal die Heizung im Kakteen- oder auch Schlafzimmer ausgelassen und gefroren. Keine dieser unverschämten Opuntien hat es mir mit einer Blüte gedankt... :( Dafür wachsen Schwiegermutterstuhl und Silberkerze endlich wieder.
« Letzte Änderung: 12. Juli 2008, 17:33:56 von Chahka »
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

Flower61

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4174
  • Klimazone 7
    • Inge`s Homepages
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #12 am: 12. Juli 2008, 18:18:44 »

@Chahka,
hast Du denn verschiedenfarbig blühende Opuntien?
bei mir haben bisher nur die gelbfarbigen geblüht...
habe auch schon mittlerweilen 10 Opuntien und ich
weiß wie die Glochiden in der Haut stecken können ;D
vorallem wielange ;)
meine Opuntien habe ich kühl, dunkel und ohne Wasser
überwintert - klappt wunderbar ;)
hatte zum Glück nur einen Ausfall nach der Winterruhe
und ausgerechnet noch mein Lieblingskaktus "Astrophytum capricorne" :'(
aber dieser Platz ist schon wieder mit einem neuen ausgefüllt ;D
lg Inge
Gespeichert
Liebe Grüße Inge 
****************

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #13 am: 12. Juli 2008, 18:43:08 »

Bei mir hat leider bisher keine Opuntie geblüht... Die meisten sind auch letztes Jahr als Stecklinge hinzugekommen, von daher erwarte ich vielleicht eind´fach zuviel ;)
Als Orientierung: Die wenigen Arten, bei denen ich weiß, wie sie heißen, sind
O. ficus-inica
O. microdasys
O. microdasys var rufida
O. Phaeacantha
O. brasiliensis/neoargentina
O. tunicata
Und eine Consolea rubescens, ist ja auch halbwegs 'ne Opuntie ^^

Keine Ahnung, wie die alle blühen, ich lass mich lieber überraschen ;)
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

Schlumbergerus

  • Vollintegrierter
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Stapelia grandiflora
Re: Feigenkaktus (Opuntia)
« Antwort #14 am: 12. Juli 2008, 18:50:59 »

Zu allererst mal: Kakteen ham Dornen, Rosen ham Stacheln! ;)
Und die kleinen fiesen nennen sich Glochiden ^^

Als ich meinen Beitrag schrieb, wollte ich's schon abändern, dachte mir aber dann, daß sich hier wohl keiner dran stört... wohl ein Irrtum! :P
Ehrlich gesagt ist's mir auch egal: Stacheln tun weh, Dornen auch - mein Bruder, ein Elektriker, will mir auch immer weismachen, daß es Schraubendreher heißt und nicht Schraubenzieher - oder Glühlampe und nicht Glübirne. Tse! Ich sag nur:
"Ein Apfel ist ein Apfel und eine Birne ist eine Birne!!" ;D 8)


Zitat
Also, ich habe so etwa 30 Opuntien, ich habe insbesondere die mit den längsten, fiesesten Dornen & Glochiden gehortet ;)

Autsch! Hatte mal einen seltsamen Kaktus von meinem Großonkel bekommen.
Das alte Mistdingen hat gedornt ohne Ende! Selbst wenn ich ihn gar nicht berührt hatte, seine fiesen Dornen saßen überall!
Der ist kaputtgegangen irgendwann und das war das erste Mal, daß es mir nicht leid tat... *Kopp einzieht und weggrennt*


Zitat
Generell brauchen Kakteen Winterruhe, damit sie blühen können (abgesehen von einigen Epis, Mammillarien und dergleichen), dass heißt von Oktober bis März trocken, kühl und hell (so um die 10 °C). Wenn sie dabei einschrumpeln - ist völlig normal, sie erholen sich im Frühjahr ^^

So wenig wie ich mich um den Kaktus gekümmert hatte, müßte er knospenmäßig vollsitzen! Er schenkt mir stattdessen Sta... ehm Dornen! :D

LG
-Jens
Gespeichert
Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.