Aloe Vera - Blätter ganz schlaff :(

Begonnen von vera_julia, 23. Mai 2020, 00:36:21

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

vera_julia

23. Mai 2020, 00:36:21 Letzte Bearbeitung: 23. Mai 2020, 00:46:47 von vera_julia
Hallo liebe Pflanzenfreunde,

ich habe leider ein Problem mit meiner Aloe Vera, das sich durch die Suchfunktion nicht lösen lässt.

Ich habe sie vor ein paar Monaten gekauft und sie wächst fleißig weiter, die Blätter werden länger und auch in der Mitte kommen immer wieder neue Triebe.

Aber leider sind die unteren Blätter ganz schwach und wie "leer", als ob sie kein Gel enthalten würden. Ich habe versuchst, eines der Blätter zu stützen, auch das hat leider nicht funktioniert :(
Es scheint ihr schlechter zu gehen, seitdem ich sie umgetopft habe, allerdings habe ich sie extra in Sukkulentenerde eingepflanzt. Der Ableger in einem anderen Topf sieht ähnlich aus (allerdings weniger drastisch, die Blätter hängen weniger, sind aber natürlich auch leichter). Die Pflanze steht an einem hellen Ort an der Südseite und bekommt mehrere Stunden Sonne ab (morgens), ich habe allerdings Angst, dass ein anderer Ort mit mehr Sonne sie verbrennen würde, da die Sonne hier sehr stark scheint. Ich habe zwischendurch gedacht, vielleicht gieße ich sie zu viel und habe sie extra weniger gegossen - auch das hat mein Problem aber nicht wirklich verändert. Ich bin wirklich verzweifelt und hoffe, ihr könnt mir helfen!

Vielen Dank schon einmal für die Antworten und ein schönes Wochenede
Vera_julia

Edit: Hier ist ein Link zu zwei Fotos der Blätter, leider verstehe ich das Hochladen in der Galerie nicht. https://share-your-photo.com/3ce7a690cf/album

Vroni

Hallo Vera Julia

Hatten die Pflanzen beim Umtopfen denn einen kräftigen, gesunden Wurzelballen?

Aloe fühlen sich draussen in der Sonne am wohlsten. Wenn sie aber zuvor drinnen waren, müssen sie erst im Schatten ans UV-Licht gewöhnt werden, sonst gibt's Sonnenbrand.

LG
Vroni

vera_julia

Vielen Dank für Deine Antwort!

Soweit ich mich erinnern kann schon, fast der gesamte (alte) Topf war ausgefüllt mit Wurzeln, welche fest aussahen und auch nicht nass oder schimmelig aussahen. Vielleicht ist auch der jetzige Topf zu klein?

Vielleicht versuche ich mal, sie an das Sonnenlicht zu gewöhnen, wobei ich leider kaum Schatten auf meinem Balkon habe...Könnten die leeren Blätter am Sonnenbrand liegen, oder hat das vermutlich eine andere Ursache?

LG
Vera_julia

Lea

Hast du sie nach dem Umtopfen eingegossen ?
Liebe Grüße
Lea

Vroni

Hinter heutzutage üblicher Isolierverglasung ist Sonnenbrand eigentlich nicht möglich, das der UV-Anteil von der Beschichtung rausgefiltert wird. Auch muss unterschieden werden zwischen Sonnenbrand, bei dem Zellen irreversibel zerstört werden, und der normalen Reaktion auf u.a. intensiveres Licht, bei der Anthocyane in die Zellen eingelagert werden (rötliche, reversible Färbung). Aber bei deiner Pflanze ist weder das eine noch das andere der Fall.

Zur Sonnengewöhnung ohne Schattenplatz: Es gibt Schattiergewebe, die man temporär anbringen könnte. Oder ich überlege auch immer wieder, dass ein simples Winter- und Frühlingsvlies eigentlich auch schon helfen dürfte. Wobei eine Aloe damit einzuhüllen, nicht ganz so einfach sein dürfte wie eine andere, kompaktere Pflanze ...

Zeig doch bitte mal Bilder der gesamten Pflanzen. Ich habe nämlich etwas den Eindruck, denen geht's gar nicht schlecht. Die hatten mal etwas wenig Wasser, weshalb diese paar Blätter dünn und instabil geworden sind. So ein Zustand bleibt halt - einmal geknickt ändert kein Stützen oder vermehrtes Giessen etwas daran. Solange nicht neue Blätter betroffen werden, ist alles okay, würde ich meinen.

LG
Vroni

vera_julia

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe sie danach eingegossen, aber dann habe ich sie verhältnismäßig wenig gegossen, weil man sie ja nicht so oft gießen soll und ich Angst hatte, dass sie zu viel gegossen wird.

Das mit dem Schattiergewebe ist ein toller Tipp, das werde ich auf jeden Fall probieren! Heute schaffe ich es leider nicht mehr, aber ich werde morgen Fotos der gesamten Pflanzen hochladen.

Einen schönen Abend euch allen :)

vera_julia

27. Mai 2020, 00:55:14 #6 Letzte Bearbeitung: 27. Mai 2020, 23:15:24 von Harald
Hier sind die Fotos von der Pflanze:
https://ibb.co/jrh31L6
https://ibb.co/XbnM4CF

Eigentlich finde ich auch, dass sie gesund aussieht, aber die schlappen unteren Blätter verunsichern mich :(

Aber ich hoffe, dass ihr auch meint, dass sie ok aussieht so...

LG :)

Lea

Dieser Pflanze geht es gut
Das Pflanzen die älteren Blätter abwerfen weil sie wachsen, ist ganz normal..
Auch, das sie 'Saft' verlieren und schlaff werden, weil ja die Energie in die neuen Blätter fließt
Liebe Grüße
Lea

Vroni

Ja, der Pflanze geht's nicht akut schlecht. Zu wenig Licht bekommt sie, weshalb die neuen Blätter zu schmal und lang (vergeilt) wachsen. Dies kann dazu führen, dass auch diese Blätter früher oder später abknicken werden, weil die Statik halt einfach nicht stimmt. Gönne der Pflanze unbedingt ausreichend Licht, damit sie gesund wachsen kann!

LG
Vroni

vera_julia

Alles klar, ich werde darauf achten, dass sie mehr Sonne abbekommt, aber es freut mich sehr, dass es ihr sonst gut geht!

Vielen Dank für eure Ratschläge! :)

LG

monsteragil

Hallo :) ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Sonne wirklich wichtig ist für die Aloe Vera. Versuch sie öfter mal nach draußen zu stellen, vielleicht erholt sie sich so! LG