Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welche Tiere/Pilze sind da auf meiner Monstera?  (Gelesen 441 mal)

Salamandre

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
Welche Tiere/Pilze sind da auf meiner Monstera?
« am: 01. September 2019, 23:26:18 »

Hallo Community,

meine Monstera kriegt reihenweise braune, trockene Stellen an den Blatträndern. Ich hatte die Pflanze schon von den arg betroffenen Blättern befreit und bei den anderen Stellen weggeschnitten. Außerdem in Quarantäne gesetzt, mehrmals abgeduscht und die Blätter vorsorglich mit Kaliseifenlauge besprüht. Aber nun hab ich gesehen, dass trotzdem weitere Blätter befallen werden. Ich hab ein paar Viehcher gefunden, kann sie aber nicht zuordnen. Da ndie Pflanze schon ein zwei Mal Thripse hatte, vermute ich ein bisschen, dass das welche sind, und nur durch die Lauge halt verfärbt und das Problem der Pflanze ist vllt. gar kein Ungeziefer.
Ich hab hier ein paar Bilder - Weiß jemand Rat? :(
Die Pflanze steht am Südfenster eigentlich im Sommer zu sonnig, aber bei ihrer Größe habe ich nicht so viele Möglichkeiten. Ich hab sie ca. 3 Handbreit von der Scheibe entfernt stehen gehabt. Bis auf gelegentliche Thripse war das im letzten Jahr auch kein Ding.
Substrat ist ein Gemisch aus torffreier Erde, Perliten und Sand. Verhältnis weiß ich nicht mehr.
« Letzte Änderung: 01. September 2019, 23:28:09 von Salamandre »
Gespeichert

Lea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 867
Re: Welche Tiere/Pilze sind da auf meiner Monstera?
« Antwort #1 am: 02. September 2019, 05:00:26 »

Ja, das sind Thripse
Die durchlaufen drei Stadien - Ei, Larve, fertiges Insekt... von der Larve zum Insekt sehen sie ident aus wie auf dem Bild, angefangen bei weißlichen Tieren, die dann ins braune gehen und schließlich schwarz werden.

Das Schadbild am Foto sieht mir allerdings nicht nach Thrips aus, denn die saugen,.. das Blatt sieht dann aus als hätte es stellenweise so 'Bläschen' gebildet in denen kein Grün mehr ist... das tritt aber nicht so auf wie auf deinem Bild..
Eventuell könnte es doch Sonnenbrand sein, denn eigentlich wächst die Monstera unter großen Bäumen und klettert langsam in die Höhe, immer im Schutz der Regenwaldriesen, bekommt also nicht all zu viel Sonne ab...
Da wir in der letzten Zeit doch einen sehr sonnenintensiven Sommer hatten, vermute ich das
Sind viele Blätter betroffen, eher auf der sonnenzugewandten Seite ?
Allerdings könnte es auch an der Luftfeuchtigkeit liegen... oder ein Mangel... wie oft düngst du sie ? Die adansonii ist eine sehr 'hungrige' Pflanze...
Gespeichert
Liebe Grüße
Lea

Vroni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 34
Re: Welche Tiere/Pilze sind da auf meiner Monstera?
« Antwort #2 am: 02. September 2019, 15:30:01 »

Hallo

Das Blattgrün sieht nicht gerade gesund aus. Ist dies nur bei diesem Blatt so, oder wie sieht die gesamte Pflanze aus?

Für Monstera eignet sich als Substrat ein lockerer «Dschungelmix». 08/15-Orchideensubstrat (das, welches für Orchideen wie Phalaenopsis zu viel Feinanteil enthält), evtl. mit etwas torffreier Erde gemischt, würde ich raten.

LG
Vroni
Gespeichert

Salamandre

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
Re: Welche Tiere/Pilze sind da auf meiner Monstera?
« Antwort #3 am: 20. September 2019, 18:44:27 »

Ah, gut zu wissen, dass das auch Thirpse waren. Dieses dritte Entwicklungsstadium kannte ich noch nicht. Soweit sind die hier bisher nicht gekommen.
Im Moment habe ich die Pflanze an ein Ostfenster umgerückt, aber auch nach mehreren Wochen dort schwärzen noch einige Blätter, obwohl sie jetzt nun wirklich eher zu wenig Sonne bekommt.
Aber Sonnenbrand könnte durchaus ein Punkt sein, weil die Blätter ganz oben besser aussehen als die, die volles Licht vor dem Fenster bekommen haben.
Hrm.
Gespeichert