Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Banane überwintern  (Gelesen 3440 mal)

Atreyu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Banane überwintern
« am: 03. März 2017, 13:52:43 »

Hallo zusammen,

ich zwei winterharte Bananenpflanzen im Garten. Ich habe gelesen, dass man zum überwintern die Blätter entfernen  und sie in Flies einpacken soll.

Das habe ich im Dezember gemacht und sie nun neulich ausgepackt, aber sie sind verfault. Genau wie letztes Jahr. Ich kann sie zwar komplett abschneiden und sie treiben neu aus dem Boden, aber so bleiben sie klein. Ich möchte sie gerne über mehrere Jahre groß züchten.

Tipps?

 
Gespeichert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #1 am: 03. März 2017, 14:03:23 »

Ausgraben, alle Blätter bzw Blattstiele bis auf etwa 20cm zurückschneiden,
Stamm aber stehen lassen.

Mit sehr wenig bis garkeiner Erde im Topf in den Keller (am besten mit Fenster)
legen oder stellen.

Die von meinem Onkel sind im voll ausgetriebenen Zustand schon über 3m^^
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Atreyu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Re:Banane überwintern
« Antwort #2 am: 03. März 2017, 14:42:43 »

Gibt's auch eine Methode, bei der die Bananen nicht ausgegraben werden müssen?
Gespeichert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #3 am: 07. März 2017, 09:03:28 »

Kältezelt drumrumbauen und im Winter beheizen. Ist aber mit NOOCH mehr Arbeit verbunden glaub mir^^
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Moppi08

  • Garten Laser
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Alles rund um Garten und Natur
    • Garten Laser
Re:Banane überwintern
« Antwort #4 am: 11. August 2017, 16:58:43 »

Kann ich nur bestätigen. Die Überwinterung geht am einfachsten im Keller. Ist ja nicht so das meine 100 Jährige Eiche ausgräbt  :D :D ;).
Gespeichert
Ohne Licht steht man im Dunkeln :-). Garten Laser

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #5 am: 12. August 2017, 09:07:07 »

Die Faserbananen kann man in warmen Lagen und an einem geschützten Standort auch draußen versuchen zu überwintern, bei allen anderen ist das nicht möglich da die die ganz kalten Temps nicht überstehen :-\
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Robert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1491
    • Unlängst im Garten
Re:Banane überwintern
« Antwort #6 am: 29. August 2017, 11:38:07 »

Musa Basjoo ?
Ihr meint diese Banane oder ?

Soll angeblich bis zu  -17° im Freien überleben, das habe ich letztes Jahr mit 2 Stück versucht.
Habe sie auch richtig gut verpackt damit sie über den Winter kommen.
Wären sie vielleicht, wenn da nicht die Wühlmaus gewesen wäre die dort ebenfalls überwinterte und mir so nebenbei die Banane ratz fatz weggefuttert hat.
Alles war weg, nicht mal einen kleinen Teil der Wurzel hat sie über gelassen.

Einzige Methode ohne die Banane auszugraben wäre die Kübelhaltung  ;D
Die Kübeln stehen auf Rollen und können sehr leicht in den Keller geschoben werden.
Vorher werden noch alle Blätter abgemacht und geschaut das die Erde so trocken wie nur möglich ist.
So überwintere ich schon Jahrelang meine Bananen und meine Engelstrompten.

Bild zeigt meine kleine Basjoo
Gespeichert
Gruß   
        Robert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #7 am: 29. August 2017, 23:15:40 »

Oh das ist eine Gute Anleitung und Idee^^ ....aber die Capsicum braucht mal Wasser :D :D :D :D :D

Sehr schöne Banane, wie alt ist die?
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Robert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1491
    • Unlängst im Garten
Re:Banane überwintern
« Antwort #8 am: 02. September 2017, 18:56:26 »

Das ist auch @ TropenJunkie ein sehr heißes Eck.
Da knallt die Sonne den ganzen Tag hin und ich bin mit dem Spritzen gar nicht mehr nachgekommen.

Du musst ja aber auch alles sehen  :P

Die Basjoo dürfte so um die 2 oder 3 Jahre alt sein , ich weiß es echt nimma genau.
Gespeichert
Gruß   
        Robert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #9 am: 02. September 2017, 23:08:35 »

Dann hat die aber ordentlich Sonne getankt ::) Wieviel Zeit bekommt sie denn im Jahr bei dir draußen? Kannst du das sagen?
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Robert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1491
    • Unlängst im Garten
Re:Banane überwintern
« Antwort #10 am: 06. September 2017, 17:23:43 »

Mai bis Oktober, kommt immer auf die Wetterlage an.
Getankt hat sie heuer auch ordentlich Dünger, wir haben Hühner und nach einigen Rückschlägen dürfte ich heuer den Dreh heraußen haben.
Tomaten habe ich auch ende nie und und und    ;D
Gespeichert
Gruß   
        Robert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #11 am: 07. September 2017, 12:57:08 »

Wieso Rückschläge? Zu scharf gedüngt? War bestimmt nicht umgesetzt und hat alles verbrannt und verätzt :(
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Robert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1491
    • Unlängst im Garten
Re:Banane überwintern
« Antwort #12 am: 07. September 2017, 13:25:42 »

Beim Hühnerdung kann man sehr schnell die Pflanze himmeln  :D
Und man meint es ja nur gut, man will auch die größte,dickste schönste und grünste Pflanze haben.
Gespeichert
Gruß   
        Robert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Banane überwintern
« Antwort #13 am: 07. September 2017, 14:41:20 »

Naja ich denke da anders^^

Ich möchte die sich am wohlsten fühlende Pflanze haben^^ Eine Euphorbie bei 38grad in voller Sonne und Wüstentopf, die Trockenschäden oder Verletzungen und Verkrüppelungen und HARTE Stacheln hat, anstelle von unproportionalen Blüten und quietschgrünen lapprigen Blättern...

 bzw eine Orchidee oder ein Aronstabgewächs am Ost-oder Westfenster, dass bei 26grad und 70-80% Luftfeuchtigkeit herumwuchert, ellenlang mit Riesenblättern, aber keinem makellosen Grün, sondern mit viel Fehlern und proppergesundem Neuaustrieb.....

 sind mir allemal lieber als alles aufgeputschte, überdüngte Baumarktzeugs, das man sonst so bekommt in Torfmatsch usw. usf. .....die dann nach nem Schluck Wasser und ordentlich Sonnenlicht beleidigt sterben....
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie