Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Raubmilben gegen Spinnmilben  (Gelesen 2825 mal)

Michoa

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • ↑ Euphorbia lomii Gundula Blüte ↑
Raubmilben gegen Spinnmilben
« am: 04. Oktober 2015, 08:01:43 »

Hat jemand Erfahrungen mit Raubmilben?

Ich habe im Haus an einigen Pflanzen Spinnmilben. Nie wirklich viele, aber es sind welche da. Da ich jetzt keine Lust habe 25 Pflanzen von oben bis unten einzusprühen (das ganze auch noch 2 mal), werde ich Raubmilben einsetzen.
Hat das schonmal jemand versucht?

Im Sommer hatte ich im Gewächshaus eine Spinnmilbeninvasion. Da habe ich leider zu spät geschaltet. Nächsten Sommer werde ich auch dort Raubmilben versuchen.

*Frangipani*

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2982
Re:Raubmilben gegen Spinnmilben
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2015, 14:48:02 »

Habe letzten Oktober auf unseren zwei großen Ficus benjamina, die zu groß zum ein sprühen sind Spinnmilben gehabt...
Da habe ich Raubmilben drauf gesetzt, so ein Kombi Ding mit zwei verschiedenen Arten...
hat ganz gut geklappt denke ich, ich kucke ab uns zu und sehe höchsten mal vereinzelt eine Milbe mal auf einem Blatt sitzen, bin gespannt ob sie mit der trockenen Luft jetzt wieder kommen, wobei ich regelmäßig Wasser sprühe...
Also ich würds wieder machen! Allerdings muss man mehrmals tgl Wasser sprühen, wenn man die Raubmilben aussetzt, weil die das brauchen...
Gespeichert

Michoa

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • ↑ Euphorbia lomii Gundula Blüte ↑
Re:Raubmilben gegen Spinnmilben
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2015, 08:36:25 »

Habe mir auch mal welche bestellt und auf meinen Zimmerpflanzen ausgesetzt.
Bin gespannt, ob es klappt.
Habe immer wieder vereinzelt Spinnmilben. Nie richtig viele, aber sie sind dauerhaft da und wollen nicht mehr abhauen.
Ansonsten werde ich die Pflanzen 2x von oben bis unten einsprühen müssen, damit die Viecher dauerhaft abhauen.

Pflanzenflüsterer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • ❀✿❀✿❀✿❀✿❀✿
Re:Raubmilben gegen Spinnmilben
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2015, 13:50:15 »

Ich habe ein Hibiskus den ich mit einer einfachen Plastiktüte von Spinnmilben komplett befreien konnte. Öfters ausgiebig Duschen hilft auch dabei die Milben loszuwerden.

Allerdings habe ich eine Wüstenrose, die immer wieder von Spinnmilben befallen wird und gleich alle Blätter abwirft. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr die Erfahrung mit Raubmilben hier teilt.
Klingt immerhin besser als die Chemokeule.
Gespeichert

Michoa

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • ↑ Euphorbia lomii Gundula Blüte ↑
Re:Raubmilben gegen Spinnmilben
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2015, 19:30:12 »

was nehmt ihr da für Tüten? Meine Pflanzen sind schon etwas größer und ich wüsste jetzt nicht genau, was ich da nehmen soll.
Ne Mülltüte würde passen, aber die ist ja nicht so ganz durchsichtig. Geht das auch?

Bisher war ich immer ein Freund von Chemiekeule, aber bei Spinnmilben hilft die auch nicht sooo super, da man ja direkt alle Spinnmilben treffen muss. Systemische Mittel gegen den Rest finde ich schon ganz gut :D

Pflanzenflüsterer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • ❀✿❀✿❀✿❀✿❀✿
Re:Raubmilben gegen Spinnmilben
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2015, 20:25:01 »

Solange Dich die Ästhetik von Gelbensäcken nicht stört :) würde es damit auch gehen. Meine Pflanze passt noch unter einen Gefrierbeutel. Es sollte nur keine schwarze oder blaue Tüte sein, weil es dadrunter etwas zu dunkel für die Pflanze ist. Wichtig ist, dass man ein feuchtes Klima erhält, da gehen die Spinnmilden nach wenigen Tagen ein.

Ich weiß nur nicht, ob die Raubmilben beim "Tütenklima" auch eingehen? :-)
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2015, 20:29:48 von Pflanzenflüsterer »
Gespeichert

Michoa

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1452
  • ↑ Euphorbia lomii Gundula Blüte ↑
Re:Raubmilben gegen Spinnmilben
« Antwort #6 am: 12. Oktober 2015, 07:43:24 »

Ne Raubmilben benötigen ja sogar eine hohe Luftfeuchtigkeit.
Deswegen sprühe ich hier die ganze Zeit :D