Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Eine Agavaceae, aber was für eine?  (Gelesen 5376 mal)

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Eine Agavaceae, aber was für eine?
« am: 09. Juni 2006, 11:14:48 »

Hab diese Pflanze schon seit einem Jahr. Ihre Blätter sind seitlich mit Stacheln versehen. Auch auf der Unterseite, dort wo das Blatt eine Kerbe hat, sind Stacheln.
Anfangs waren die jetzt gelb umrandeteten Blätter auch grün....
LG, David
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #1 am: 09. Juni 2006, 11:17:11 »

noch eins
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

sandra

  • Gast
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #2 am: 09. Juni 2006, 12:34:45 »

Guck mal unter Schraubenbaum! (Pandanus veitchii)  :)
Gespeichert

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #3 am: 09. Juni 2006, 13:31:24 »

Also dann doch keine Agave ;)
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

sandra

  • Gast
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #4 am: 09. Juni 2006, 13:35:39 »

Nö!  ;D
Der Schraubi kriegt später Stelzwurzeln, die dürfen beim Umtopfen nicht mit in die Erde...auch wenn ich immer wieder das Bedürfnis verspüre, sie mit zu verbuddeln... ;)
Gespeichert

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #5 am: 09. Juni 2006, 13:39:42 »

Meinst du die Luftwurzeln, die er in Massen kriegt?
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #6 am: 13. Juni 2006, 08:08:51 »

Hallo Sandra? ;D
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

sandra

  • Gast
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #7 am: 13. Juni 2006, 12:29:34 »

Ups, gar nich gemerkt... ;D
Ja, die sehen aus wie Luftwurzeln. In der freien Natur, wenn der Schraubi ein paar Meter hoch ist, braucht er was um aufrecht stehen zu können, deshalb bildet sich dann ein richtiges "Gerüst" aus Wurzeln.
Bei meinem kommen die auch manchmal genau über einem Blatt an der Seite raus. Aber das dauert ja eh, bevor die den Boden erreichen... ;D
Gespeichert

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #8 am: 13. Juni 2006, 16:56:50 »

Ui; und was passiert, wenn ich die trotzdem miteinpflanz?

Und wie soll sich das Pflanzal denn seine Nährstoffe holen, wenn es überhaupt kein Wurzeln hat, weil ich ihm alle abschneiden muss.
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

sandra

  • Gast
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #9 am: 14. Juni 2006, 07:20:20 »

Wieso abschneiden? Nein!!! :o :o
Du musst ihn nur so hoch einpflanzen, dass die Stelzwurzeln weiterhin über der Erde sind!
Hoffe, du hast noch nicht zum Messer gegriffen... :-\
Gespeichert

David

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #10 am: 14. Juni 2006, 08:13:46 »

Nein, zum Messer griff ich noch nicht, dafür hab ich aber die Stelwurzeln miteingepflanzt :(

Ich glaub das gfallt ihr nicht so wirklich...
Gespeichert
Leben ist das, was passiert,
während du andere Dinge im Kopf hast.
(John Lennon)

sandra

  • Gast
Re: Eine Agavaceae, aber was für eine?
« Antwort #11 am: 14. Juni 2006, 13:26:29 »

Also sind die Fotos von vor-dem-Umtopfen...?
Hmm, weiß nicht, was dann passiert, mach sowas ja nie...
(Mal ganz abgesehen davon, dass ich meinen großen Schraubi niiie mehr umtopfen kann und werde...zu groß, zu stachelig...!) :o
Wenn er nicht zu tief in total fester Erde ist (nach dem Umtopfen ist die ja sicher eher locker...), würde ich ihn vielleicht sogar so lassen. Ich glaub, ich hab das mit meinem auch schon mal gemacht...vor Jahren, als ich noch unwissend war... ;) da hielt er auch besser im Topf.
Oder hast ihn wieder in sowas wie Seramis? Dann kannst vielleicht auch mal kurz ziehen und er rutscht ein Stück höher... Weiß aber nicht, wie's dann um die Stabilität gestellt ist... :-\
Gespeichert