Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wollemi Pine  (Gelesen 2775 mal)

centinel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 46
Wollemi Pine
« am: 27. Januar 2013, 13:37:55 »

Hallo,

ich habe seit 2008 eine Wollemi Pine, die dieses Jahr zum 2.male Zapfen bekommen hat.
Ich bin ganz begeistert, da ich eigentlich nicht viel veranstalte.
Es ist eine Kübelpflanze, die vor einem Dauerfrost reingeräumt wird. Diese Pflanzen sollen eigentlich erst mit ca. 12-15 Jahren Zapfen bekommen, meine müsste jetzt ca. 7 Jahre alt sein.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Pflanze ?
Danke

Gruß
Klaus
Gespeichert

*Frangipani*

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2982
Re:Wollemi Pine
« Antwort #1 am: 27. Januar 2013, 13:44:01 »

Hi,
ah das ist doch dieser "Steinzeitbaum" der erst vor wenigen Jahren in Australien entdeckt wurde...leider habe ich keine Erfahrungen, aber ich behaupte mal es gefällt ihr gut so wie du sie behandelst, sonst würde sie keine Zapfen bilden...( es sei denn natürlich sie macht es wie die einheimischen Nadelbäume, die vor ihrem Tod nochmal richtig viele Nachkommen aussäen wollen, kann ich mir aber hier nicht vorstellen)
hast du schon versucht die Samen auszusäen?
LG Frangi
Gespeichert

centinel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 46
Re:Wollemi Pine
« Antwort #2 am: 27. Januar 2013, 13:55:34 »

das will ich doch nicht hoffen, starke Vermehrung vor dem Tod :)
Nein mit den Samen habe ich noch nichts probiert, erscheint mir schwierig, da eher wie Staub aus den Zapfen fällt.
Die Geschichte und Entdeckung dieses Baumes hat mich auch beeindruckt,
ich denke mal positiv, es ist ein Frühreifer/e  ;)

LG
Klaus
Gespeichert

walmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2199
  • Ich ... sonst nix.
Re:Wollemi Pine
« Antwort #3 am: 27. Januar 2013, 14:08:15 »

staub aus zapfen?
dann ist es sicher noch blütenstaub und keine samen oder?
ist eine wollie eigentlich ein- oder zweihäusig?

dann würde sie sich selbst bestäuben.
hast du evtl. ein foto deiner zapfen?
Gespeichert
Viele bunte Blumengrüße!
~walmar~

centinel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 46
Re:Wollemi Pine
« Antwort #4 am: 27. Januar 2013, 16:49:08 »

sie sollen zweihäusig sein

Gespeichert

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1792
Re:Wollemi Pine
« Antwort #5 am: 27. Januar 2013, 17:51:39 »

Hi,

ich habe auch eine. Die hat einen Winter draußen verbracht und wäre fast erforen. Davon erholt sie sich immer; sie ist also noch viel kleiner als deine. Die Zapfen sind toll!
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1792
Re: Wollemi Pine
« Antwort #6 am: 23. November 2018, 14:59:49 »

Hallo,

ich grabe dieses Thema mal wieder aus. Meine Wollemi ist vor drei Jahren leider im Winter vertrocknet. Eine ganze Zeit lang waren kaum welche im Handel. jetzt gibt es wieder welche für teuer 199 €, aber auch - ebenfalls nicht ganz preiswerte - Samen aus England, über Ebay.

Inzwischen ist auch mehr über die Pflanze bekannt. Es gibt ein gut zu lesendes Buch von James Woodford, "The Wollemi Pine"(Englisch, 2. Aufl. 2005) und einer der Samenanbieter, germinator200, hat vier Videos bei Youtube eingestellt, "Wollemi Pine seeds germinated in UK" (auch Englisch).

Es scheint, als wäre die Pflanze doch recht pflegeleicht. Sie darf jedoch nicht austrocknen (am Standort regnet es 1500 mm im Jahr), keine Staunässe, und unter -10°C wird es schwierig. Trockenfröste sind Gift, also ein geschützter schattiger Standort scheint nur möglich zu sein. Zapfenbildung scheint ab dem 4. Jahr möglich.

Keimquote der Samen liegt anscheinend bei ca. 30%, eine Stratifizierung im Kühlschrank bei 4° ist hilfreich.

Ich werde jedenfalls einen Versuch starten. Samen sind gestern gekommen und liegen jetzt im Kühlschrank bis zum 1.1.19. Dann wird ausgesät 8) 8) 8)

Hier zwei Fotos, die Samen sind etwa so groß wie mein Nagel vom kleinen Finger.
Wollemia nobilis by pics-by-helli, auf Flickr
Wollemia nobilis by pics-by-helli, auf Flickr
Im zweiten Foto sind links sieben Samen mit Embryos. Rechts sind zwei Samenschuppen, auf denen die Samen ursprünglich haften, und ein leerer Same.
« Letzte Änderung: 23. November 2018, 15:07:31 von matucana »
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

Amelie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Wollemi Pine
« Antwort #7 am: 23. November 2018, 19:06:27 »

Das hört sich sehr interessant und spannend an. Ich werde deinen Versuch mit Spannung verfolgen. :)
Gespeichert
Um an die Quelle zukommen, muß man gegen den Strom schwimmen

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1792
Re: Wollemi Pine
« Antwort #8 am: 11. Februar 2019, 23:05:08 »

Hi,

am 3.1.19 habe ich ausgesät. Bisher tut sich noch nichts, aber das ist wohl so zu erwarten.
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

Amelie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Wollemi Pine
« Antwort #9 am: 12. Februar 2019, 16:31:40 »

welche Keimzeit haben die Samen so ca.?
Wie hast du sie eigentlich ausgesät, einfach in Anzuchterde und ab auf die Fensterbank?
Gespeichert
Um an die Quelle zukommen, muß man gegen den Strom schwimmen

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1792
Re: Wollemi Pine
« Antwort #10 am: 02. März 2019, 00:17:01 »

Hi,

sie stehen in einer Mischung aus Gartenerde und Lava, in einem Mini-GWH auf der Nordseite in meinem Büro. Der erste Keimling ist am 27.02.2019 erschienen, der zweite heute, 01.03.2019. Blätter sind aber noch nicht zu sehen. Fotos folgen, wenn es spannender wird.

Um die obigen, älteren Spekulationen zu beenden - die Pflanzen sind einhäusig, der Staub ist Pollen. Die weiblichen Zapfen brauchen über ein Jahr, um die reifen Samen zu produzieren.
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1792
Re: Wollemi Pine
« Antwort #11 am: 24. März 2019, 13:20:27 »

Guten Morgen,
hier ein kleines Update. Es sind jetzt drei Sämlinge, aber ich hoffe noch auf einige mehr. Hier ein Foto von heute:
Wollemia nobilis by pics-by-helli, auf Flickr
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

Amelie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Wollemi Pine
« Antwort #12 am: 25. März 2019, 18:26:43 »

da sieht man ja schon richtig was. So hat es also ca. 4 Wochen gedauert, bis die drei soweit waren.
Gespeichert
Um an die Quelle zukommen, muß man gegen den Strom schwimmen