Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Pflanzen im Schlafzimmer  (Gelesen 35346 mal)

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #45 am: 17. Oktober 2008, 14:46:44 »

Zitat
Und meine Crassula dafür ins Schlafzimmer da soll man ja in Richtug Winter die Temperatur zurücknehem. Wieso auch immer. Das wurde irgendwie geilem oder geilenwuchs genannt
Geilwuchs bedeutet (in diesem Zusammenhang), dass das Sonnenlicht im Winter nicht genug Kraft hat, um der Pflanze ideale Photosynthese zu ermöglichen und sich deshalb verkümmerte Triebe (in die Länge gezogene Stängel, kleine Blätter) bilden. Wenn man die Pflanze hingegen auch in Hinsicht auf Wasser und Wärme mies behandelt, wächst sie den Winter über überhaupt nicht und ab Frühjahr normal weiter.
Außerdem brauchen nicht nur Kakteen, sondern fast alle Sukkulenten eine Winterruhe, um zu blühen sowie um jahrelang schön zu wachsen.
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

Trine

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 585
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #46 am: 17. Oktober 2008, 15:02:53 »

Hallo Snow,

kennst du das Experimet mit den beiden Bohnen? (Wurde glaub ich der Schule ausprobiert, in "Die Sendung mit der Maus" gezeigt, usw)
Ein Bohnenpflänzchen wurde normal in Erde am Fenster zum Wachsen gebracht und eine wurde in einen großen Karton, in dem oben nur ein kleines Guckloch war, gestellt.
Die im Karton ist wesentlich schneller gewachsen.
Allerdings war der Trieb total dünn und spidderig. Konnte sich selbst kaum halten. Das passiert, weil die Pflanze wenig Licht hat und deshalb zu schnell zum wenig vorhandenen Licht hin wächst. Und das nennt man Geilwuchs.
Gespeichert
LG, Tanja

snow2000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Thats me
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #47 am: 17. Oktober 2008, 15:03:12 »

Woran erkenne ich solche Stengel denn? Bei meiner hatte ich eine Zeit lang so labbrige Stengel. Bis mein Schwager gekommen ist und mir die hinter meinenm Rücken einfach abgeschnibbelt hat. Und als ich das sah war sie um ein vielfaches kleiner. Keine Angst sie hatte nicht zu viel Wasser. Denke ich.
Gespeichert
FLOWER POWER
LG Sabrina     

snow2000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Thats me
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #48 am: 17. Oktober 2008, 15:06:08 »

Hallo Trine. Ja das kenn ich. Genauso sah meine Crassula auch ne Zeit lang aus. Nue sie steht bzw stand am Südfenster. Momntan habe ich sie wegen der Ruhepause ins Schlafzimmer gestellt.
Gespeichert
FLOWER POWER
LG Sabrina     

bamboo666

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #49 am: 17. Oktober 2008, 15:58:48 »

Docster hat recht. Aspidistra ist ne tolle Pflanze für kühle Räume. Habe die panaschierte Form, nach der ich lange gesucht habe, als einzige Zimmerpflanzen in der Bude. Schlafzimmer, Wohnzimmer, und ein paar stehen auch draussen...
Gespeichert
Wer lächelt zeigt auch Zähne   thail. Sprichwort

snow2000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Thats me
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #50 am: 17. Oktober 2008, 16:09:38 »

Hi Bamboo. Boa sieht die toll aus. Beneidenswert. Darf ich fragen wo Du so eine panaschierte her hast die tät mich echt interessieren. Sieht toll us mit den Farben  :D
Gespeichert
FLOWER POWER
LG Sabrina     

Zürihegel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 598
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #51 am: 17. Oktober 2008, 17:41:14 »

Ich war gerade einkaufen und habe im Blumenladen eine Pflanze erstanden, die ich verschenken will (oder wollte?): Ein Korallenbäumchen, Solanum pseudocapsicum. Die Floristin antwortete auf meine Frage, ob die Pflanze es gern warm oder kühl hätte: "Das ist egal, die nimmts wies kommt. Sie sollte nur nicht direkt über der Heizung stehen." Durch Googeln habe ich herausgefunden, dass sie es sonnig, aber kühl, nämlich 8 bis 10 Grad, mag.

Das wäre doch genau das Richtige für dein Schlafzimmer. Ich finde sie sehr dekorativ. Hier kannst du dir sie ansehen.

Meine Azalee stand bis vor einigen Tagen auf dem Balkon, blühte den ganzen Sommer, fing aber vor kurzem auch an, Blätter abzuwerfen. Mal schauen, ob das etwas zu bedeuten hat... Ich habe sie jetzt erst mal in den Hausflur gestellt. Im Schlafzimmerfenster ist zur Zeit kein Platz für sie.

Gruß,
Rosemarie
Gespeichert
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

snow2000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Thats me
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #52 am: 17. Oktober 2008, 18:18:52 »

Hallo Rosemarie vielen Dank für den Tip. Das Bäumchen sieht echt süss aus wie mit kleinen Tomaten. Allerdings sind die Früchte giftig das weiss ich. Aber eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert. Das Rot leuchtet so toll.

Bamboo verräts Du mir wo ich so eine panaschierte  Aspidistra erstanden hast? Dann leg ich mir auch so einen zu denn der sieht echt toll aus.
Gespeichert
FLOWER POWER
LG Sabrina     

bamboo666

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #53 am: 17. Oktober 2008, 18:31:34 »

Hi Snow, leider bekommst du die Pflanze , und dann auch nur selten, im Spezialversand. Kollege Didl hat welche aus England. Ich habe meine erste von den Philippinen mitgebracht, und diese jetzt hier auf Madeira gekauft. Aber auch hier sind sie rar. Habe immerhin, s.o. ,über 20 Jahre nach dieser Pflanze gesucht.
Liebe Rosemarie,
die von dir empfohlene Pflanze ist leider nur kurzlebig. Wenn du sie ein paar Monate am Leben erhältst, bist du schon gut. Und die "Egalaussage" deiner Floristin ist mal wieder typisch für den Einzelhandel. Hauptsache Umsatz!
Leute, seid nicht immer so naiv und glaubt jeden Scheiss den man euch im Blumenladen erzählt.
Manche Floristin ist gar keine Floristin mit den nötigen Pflanzenkenntnissen, sie gehört eher in die Wurstbude an die Friteuse, als in ein "Blumenfachgeschäft".
Gruss Jörn
Gruss Jörn
Gespeichert
Wer lächelt zeigt auch Zähne   thail. Sprichwort

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #54 am: 17. Oktober 2008, 18:45:41 »

Manche Floristin ist gar keine Floristin mit den nötigen Pflanzenkenntnissen, sie gehört eher in die Wurstbude an die Friteuse, als in ein "Blumenfachgeschäft".
Naja, Floristinnen müssen ja nur Ahnung vom Sträuße binden & Co. haben. Aber in den meisten Läden, selbst wenn dick "Gartencenter" vorne dran steht, wäre man mit einer solchen ja schon gut bedient, trifft man doch meist nur auf Einzelhandelskauffrauen, die in ihrer gesamten Ausbildung nichts über Pflanzenpflege lernen mussten und auch später nix dazugelernt haben... Naja, falsches Thema und auch schon oft genug durchgekaut.

Andere Frage: würde die ja als so schattenverträglich bekannte Aspidistra sich auch mit einem schmalen Nordfenster aus geriffeltem bzw. mit Sichtschutzfolie beklebtem Glas zufrieden geben? Bin schon länger am Überlegen, uns solch ein Gewächs für's Badezimmer zu besorgen, hadere jedoch ob der miserablen Lichtverhältnisse noch - Schatten japanischer Gebirgswälder als Herkunft hin oder her.
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

bamboo666

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #55 am: 17. Oktober 2008, 18:56:53 »

Tja Chahka, wenn man in einem Gartencenter dann mal eine gelernte Einzelhandelskauffrau findet, eher wohl Hausfrauen auf 400 E, dann wohl im Büro, aber nicht im "Grün ist Leben"-Kittel..
Zur Ausbildung einer Floristin gehören selbstverständlich Zierpflanzenkenntnisse. Nur von der Anzucht und Weiterkultur haben sie meist keine Ahnung.
Aspidistra kannst du nahezu überall hinstellen. Hier wachsen sie auch in der vollen Sonne. Geriffeltes Nordfenster, warum nicht?
Gruss Jörn
Gespeichert
Wer lächelt zeigt auch Zähne   thail. Sprichwort

Zürihegel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 598
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #56 am: 17. Oktober 2008, 19:01:44 »

Jörn: Ich hätte hinter die Aussage der Verkäuferin ein  ;),  :D,  ;D oder  ::) setzen sollen, um klar zu machen, dass ich das für einen schlechtenWitz hielt.  :D So naiv bin ich dann doch nicht. (Übrigens ein Pluspunkt für sie: Nach einigem Nachdenken fiel ihr der Name Solanum ein.)

Ich bin allerdings drauf und dran, mit die Pflanze selber zu kaufen und zu versuchen, sie länger zu pflegen und eventuell wieder zum Blühen zu bringen. Der Link, den ich gefunden habe, scheint mir recht nützlich.

Und wenns nicht klappt, ist bei einem Preis von € 3,50 nicht viel verloren.

Gruß,
Rosemarie
Gespeichert
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

snow2000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Thats me
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #57 am: 17. Oktober 2008, 19:11:22 »

Hi Bamboo. Schade aber ok. Aber ich geb micht auf so eine will ich haben. Seit ich die Monstera gesehen habe die Rafal such bin ich eh von so panaschierten Pflänzchen voll angetan.
Ich meine mich erinnern zu können das es bei Rafael die gleichen Probleme gab mit der Suche nach einer panaschierten Monstera...variegata.  :D Ich weiss da fehlt ein Wort hab ich mir net merken können und bei meinem Talent hab ichs eh falsch geschrieben.  ;)
Jedenfalls ist es wohl in der Tat schwer so panaschierte Schönheiten zun finden.  :-\
Gespeichert
FLOWER POWER
LG Sabrina     

snow2000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Thats me
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #58 am: 17. Oktober 2008, 19:19:13 »

Habs gefunden Deliciosa wars  ::)
Gespeichert
FLOWER POWER
LG Sabrina     

Epi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2996
  • USDA 7d Windstärke:o) GSX1300BKA
Re: Pflanzen im Schlafzimmer
« Antwort #59 am: 17. Oktober 2008, 19:21:10 »


 
Solche Sachen gibts halt nicht gerade um die Ecke  :P
Gespeichert
Viele Grüße Walter