Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Anastatica hierochuntica  (Gelesen 3331 mal)

Magnolie

  • Carpe diem
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Anastatica hierochuntica
« am: 21. September 2008, 21:44:04 »

Was ich Euch fragen wollte: War das bei Euch auch so ? Meine Rose von Jericho wurde,als ich sie das 1.Mal ins Wasser legte,nie grün. Glaubt ihr,wird das was,wenn ich sie in Erde einsetze  ??? ???
Was würdet ihr machen ? Oder soll ich sie schmeißen? So trocknet sie so vor sich hin.
Gespeichert
liebe Grüße von der Blumenfreundin Magnolie

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #1 am: 21. September 2008, 23:03:14 »

Sie kann ruhig vor sich hintrocknen, sie ist mit 98%iger Wahrscheinlichkeit eh tot und funktioniert nur noch mechanisch.

LG Rafael
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

Lantanos

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5622
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #2 am: 22. September 2008, 07:46:24 »

Das "Wiederbeleben" ist ein rein physikalischer Vorgang, der durch die Kapillarwirkung entsteht. Die Pflanze selbst ist schon lange tot, die wird nichts mehr.

Gruß
Horst
Gespeichert

Magnolie

  • Carpe diem
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #3 am: 25. September 2008, 21:17:25 »

Schade.  Hab ich mir fast gedacht,das da kein Leben mehr drinnen is. Dank Euch für die Antworten ;D
Gespeichert
liebe Grüße von der Blumenfreundin Magnolie

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #4 am: 25. September 2008, 21:38:34 »

Sieh's positiv: Du hast die pflegeleichteste "Pflanze" der Welt - braucht kein Licht, kein Wasser, keinen Dünger... Könnte eben nur eines Tages zu einem Haufen Kompost werden :D
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

Timmy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1301
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #5 am: 26. September 2008, 09:43:17 »

Sieh's positiv: Du hast die pflegeleichteste "Pflanze" der Welt - braucht kein Licht, kein Wasser, keinen Dünger... Könnte eben nur eines Tages zu einem Haufen Kompost werden :D
Da doch lieber eine Plastikpflanze.
Die hat die gleichen Vorteile, aber wird nicht zu Kompost. :D
Gespeichert
LG Tim

Rafael

  • Oberlehrer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1699
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #6 am: 26. September 2008, 10:39:20 »

... hat dafür aber auch keine interessanten physikalischen Vörgänge vorzuweisen :P
Gespeichert
Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollständig.

Magnolie

  • Carpe diem
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #7 am: 27. September 2008, 15:07:11 »

... und braucht Jahrzehnte bis sie verrottet
Gespeichert
liebe Grüße von der Blumenfreundin Magnolie

markus.online

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #8 am: 27. September 2008, 16:16:56 »

hallo magnolie,

bei der rose von jericho tut sich nur was, wenn du sie in heißes/kochendes wasser legst oder sie am besten damit übergießt! bei kaltem wasser tut sich da gar nichts   ;)

gruß, markus
Gespeichert
"Und wenn ich eine Blume kenne, die es in der ganzen Welt nur ein einziges Mal gibt, nirgend anders als auf meinem kleinen Planeten, und wenn ein kleines Schaf, ohne zu wissen, was es tut, diese Blume eines morgens so mit einem einzigen Biss auslöschen kann - so das soll nicht wichtig sein??! ..."

Magnolie

  • Carpe diem
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #9 am: 27. September 2008, 16:48:25 »

Das muß ich mal probiern.Danke.Weil sie sozusagen eh nimmer lebt,brauch ich kein schlechtes Gweissen zu haben.
Gespeichert
liebe Grüße von der Blumenfreundin Magnolie

markus.online

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
Re: Anastatica hierochuntica
« Antwort #10 am: 27. September 2008, 21:41:20 »

mach das - wird sicher klappen!

gieß aber nicht immer wieder wasser nach -  lass die rose einmal 'aufblühen' und dann wieder vollständig austrocknen, da sich sonst  recht rasch schimmel bilden kann und die rose vergammelt.

ansonsten kannst du das spielchen x-mal wiederholen. habe seit sieben jahren dieselbe rose von jericho, die ich jährlich einmal 'aufleben' lasse.
« Letzte Änderung: 27. September 2008, 22:10:47 von markus.online »
Gespeichert
"Und wenn ich eine Blume kenne, die es in der ganzen Welt nur ein einziges Mal gibt, nirgend anders als auf meinem kleinen Planeten, und wenn ein kleines Schaf, ohne zu wissen, was es tut, diese Blume eines morgens so mit einem einzigen Biss auslöschen kann - so das soll nicht wichtig sein??! ..."