Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Risse/Löcher - Sansevieria  (Gelesen 204 mal)

dani1ze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Risse/Löcher - Sansevieria
« am: 08. Juli 2019, 23:36:57 »

Hallo liebe Pflanzen-Experten,
meiner Sansevieria geht es nicht so gut. Sie hat beinahe an allen Blättern Löcher, Flecken oder Risse. Woran könnte das liegen? Zu wenig Wasser oder gar ein Schädling? Ich wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar! Liebe Grüße!
« Letzte Änderung: 08. Juli 2019, 23:40:27 von dani1ze »
Gespeichert

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1790
Re: Risse/Löcher - Sansevieria
« Antwort #1 am: 09. Juli 2019, 07:24:00 »

Hi,

das sieht aus wie mechanische Schäden. Hast du eine Katze?
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

dani1ze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Risse/Löcher - Sansevieria
« Antwort #2 am: 09. Juli 2019, 15:45:18 »

Hallo, vielen Dank für deine Antwort und Einschätzung. Nein, ich habe keine Katze. Die Pflanze steht hier bei mir im Büro. Ich verstehe einfach nicht woher diese vielen Risse und Löcher kommen könnten  :-\
Gespeichert

Lea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 827
Re: Risse/Löcher - Sansevieria
« Antwort #3 am: 09. Juli 2019, 15:52:06 »

Vielleicht ist einem Kollegen fad ? ;)
Gespeichert
Liebe Grüße
Lea

Vroni

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Risse/Löcher - Sansevieria
« Antwort #4 am: 10. Juli 2019, 10:14:03 »

Hallo

Solche Risse scheinen des öfteren mal aufzutreten, wenn man sich etwas im Web umsieht. Ich hätte spontan gedacht, dass die Blätter mal seitlich zusammengedrückt wurden. Bei dieser Art Blätter wird es wahrscheinlich nur wenig brauchen, und – knack! – sind die Blätter gespalten. Frisch wird es noch nicht so auffallen, erst wenn die Ränder absterben und braun werden, wird’s offensichtlich.

Nun habe ich aber gelesen, dass Unregelmässigkeiten im Giessverhalten in Verdacht stehen, auch solche Symptome hervorzurufen, insbesondere in Kombination mit ungeeignetem, wasserhaltendem Substrat. Ich empfand es erst als unwahrscheinlich, dass so Risse quasi von alleine entstehen, aber dann sah ich dieses Foto: https://st.hzcdn.com/simgs/9182e2a20c8da319_9-6203/home-design.jpg
Aus irgendeinem Grund sind hier Zellen eingefallen und die Stellen beginnen aufzureissen. Die Besitzerin der Pflanze führt es auf ungünstige Wässerungsbedingungen (Wechsel von trocken zu nass) zurück, allerdings in einer Wachstumsphase.

Auf alle Schäden passt das Bild sicher nicht, gerade der lange Riss inkl. abgebrochener Spitze halte ich auf jeden Fall für ein durch Menschen verursachtes Trauma. Aber vielleicht könnten die kürzeren Risse mit sowas zu erklären sein?

LG
Vroni
Gespeichert