Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Efeu / Bergpalme - Topf überfall von Milben? Hilfe  (Gelesen 142 mal)

kanone

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Efeu / Bergpalme - Topf überfall von Milben? Hilfe
« am: 11. Mai 2019, 16:37:59 »

Hallo,
Mir ist seit geraumer Zeit ein sehr wuseliges Volk kleiner Tierchen am Topf (aussenwand,Rand,Innenwand) einer meiner Zimmerpflanzen aufgefallen. Es handelt sich hierbei um einen Topf worin befindlich ein Efeu zusammen mit einer Bergpalme steht. Im Besitz schon mehrere Jahre, bis dato unauffällig. Im Nov letzten Jahres bin ich umgezogen und die Pflanze hat demnach einen neuen Standort erhalten, seither wuchs das Efeu auffällig besser.

Ich tendiere zu Milben, sie befinden sich Hauptsächlich auf dem Topf. Man kann nur schwer welche auf der Erde finden oder etwa an den Halmen der Bergpalme. Ebenso das Efeu abgesucht findet man eigentlich nichts. Ich habe nun teilweise den Topf einmal rundum abgeputzt und damit sicher 200-400 Tierchen erwischt, 1 Tag später ist alles beim alten.


Da die Pflanze und Erde doch sehr alt war, habe ich diese kürzlich umgetopft. Hierzu das Efeu sowie die Bergpalme völlig abgewaschen, ebenso die Wurzeln. 1 Tag im frischen Topf und erneut wuselt es am Topf, nur scheinbar noch ein Stück kleiner diese Viecher.

Zu den Tierchen selbst, sie sind ohne Licht und gutem Auge eigentlich kaum zu erkennen. Kleiner als Sand,Salz oder Zuckerkörner aber sehr bewegungsfreudig. Die Tierchen verlassen den Topf nicht unbedingt freiwillig, also rund herum krabbelt nichts. Ich habe mal ein sehr stark vergrößertes Foto versucht anzufertigen. Vielleicht kann mir jemand helfen und genaueres erläutern um welche Tierchen es sich hier handeln könnte und wie man diese behandeln sollte :)


Vielen Dank !!
Gespeichert

ania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Efeu / Bergpalme - Topf überfall von Milben? Hilfe
« Antwort #1 am: 11. Mai 2019, 21:19:46 »

Könnten Springschwänze sein (hüpfen sie? Kurze dicke Fühler, niedlicher Gesichtsausdruck), oder Raubmilben (die hatte ich auch mal, mit Vorliebe für den Topfrand aus welchem Grund auch immer. Tastende Bewegungen mit den Vorderbeinen, welche wie Fühler aussehen). Erstere sind meistens harmlos, zweitere sogar nützlich weil sie Schädlinge fressen.
Könnte auch noch was ganz anderes sein, leider kann ich es am Foto nicht genau erkennen.
 Solange es der Pflanze gut geht, würde ich nichts unternehmen.

Hast du eine Lupe? Tierchen auf Eis legen dann kann man in Ruhe schauen.

Milbenarten, welche die Pflanze (Wurzeln oder Blätter) befallen, saugen sich dort eher träge fest und sind nicht so quirlig wie du beschreibst.
« Letzte Änderung: 11. Mai 2019, 21:28:24 von ania »
Gespeichert

kanone

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Efeu / Bergpalme - Topf überfall von Milben? Hilfe
« Antwort #2 am: 11. Mai 2019, 21:30:08 »

Springschwänze vermute ich nicht, diese sehen doch tendenziell länglich aus und sollten wohl auch mal springen  ;D ?
Raubmilben waren auch meine bisher ehesten verdächtigen, auch wenn viele das aussehen anders beschreiben und nur wenige Bilder denen bei mir gleichen.

Auf die Fragen hin :
Die Pflanzen sehen iO aus, sind auch eigentlich nicht befallen wie es u.a. bei Blattläusen o.ä. der Fall ist, welche sind dann wirklich direkt an der Pflanze aufhalten. Spinn-Gebilde auch nichts dergleichen zu finden. Wurzeln sahen auch für mich intakt aus.
Ja, die Tierchen sind definitiv sehr lebhaft und wuselig.


Einmal angenommen es sind Raubmilben, aus welchem Grund sind diese da ?^^ was ich hierzu bisher erfahren habe, dass diese alte Erde und darin befindliche Sachen anzieht. Daher mitunter auch das neu topfen.
Lupe habe ich derzeit keine, nur Kamera und Objektive aber vielleicht kann man sich ja eine besorgen.

Vielen Dank schonmal ! :)
Gespeichert

ania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Efeu / Bergpalme - Topf überfall von Milben? Hilfe
« Antwort #3 am: 11. Mai 2019, 21:57:47 »

Es gibt sehr viele Springschwanzarten (collembola), manche haben einen runden Körper, manche einen länglichen, die meisten springen, aber nicht alle.

Ich hätte aber auch eher auf Raubmilben getippt. Auch davon gibt es einige Arten, die nicht alle gleich aussehen.

Ich habe mich damals auch gefragt was die am Topfrand wollen. Sind ihnen im Topf die Opfer ausgegangen? Paarung? Langeweile? Ich habe es nie erfahren. Bei mir sind sie irgendwann von selbst verschwunden und der Pflanze geschah kein Leid.
Gespeichert