Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wachstumshilfe für eine Dreikantige Wolfsmilch (2,60m)  (Gelesen 315 mal)

pinemoo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Wachstumshilfe für eine Dreikantige Wolfsmilch (2,60m)
« am: 16. August 2018, 14:21:20 »

Moin,

wir sind gerade dabei die studentischen Arbeitsräume in unserer Uni etwas zu begrünen.
Dafür haben vor ungefähr einem Monat unter anderem eine dreikantige Wolfsmilch von etwa 2,60m Größe bekommen. Weil die in einem (auch für Laien erkennbar) deutlich zu kleinen Topf war, haben wir sie dann umgetopft und die Pflanze auf zwei Höhen einseitig lose mit Kabelbinder (bei Sukkulenten sicherlich nicht optimal) an einem Gerüst festgebunden. Nach ein paar Wochen haben wir die dann entfernt und mussten feststellen, dass die Pflanze wohl schief wieder angewachsen ist. Dann ist leider noch jemand dagegen gekommen und nun ist die Wolfsmilch leider quasi erneut entwurzelt.

Hat jemand von euch eine Empfehlung, was wir jetzt tun können, um die Pflanze möglichst schonend wieder gerade anwachsen lassen zu können und wieder aufzupäppeln? Also was für eine Wachstumshilfe würde sich für sowas eignen?

Ich entschuldige mich im Voraus für unser rabiates und bestimmt äußerst unsachgemäßes Vorgehen. Wir sind etwas überfordert mit dieser Pflanze.

Viele Grüße,
Linus

Fotos von der Situation werde ich nachher bzw. morgen noch hinzufügen.
Gespeichert

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Wachstumshilfe für eine Dreikantige Wolfsmilch (2,60m)
« Antwort #1 am: 29. August 2018, 22:19:33 »

Hallo Piemoo,

Also die Euphorbia trigona ist eine Steppenpflanze und gehört als allererstes an ein Südfenster, das weder von Rollos noch sonstawas beschattet wird. Dann brauchen die einen schnellttrocknendes Substrat wie ein Wüstenboden (Lava/Split/Kies/bisl Blumenerde zusammen mischen) um ein ordentliches und stabiles aber LANGSAMES Wachstum zu ermöglichen. Da die Pflanze nicht angewurzelt ist braucht sie auch nicht viel Wasser, die wachsen sonst nur wie bekloppt.

Ein kräftiges stabiles Gerüst sollte schon ein paar Wochen instaliert sein damit eine 2,60 hohe Pflanze stabil einwächst und von allein steht. Am besten steht sie nicht unter 22 grad und nicht
nass, dann geht das schneller als man denken möchte. Bitte bestimmt einen der die Pflanze pflegt und nicht 5... sonst bekommt sie die 5fache Menge Wasseer.....das wäre dann ihr Ende....

Wie gehts ihr denn inzwischen?
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie