Zimmerpflanzenlexikon

Erweiterte Suche  

Autor Thema: Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie  (Gelesen 1972 mal)

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie
« am: 25. September 2016, 12:00:03 »

Hallo Freunde,

 ich wollte euch mal einen ganz einfachen Trick mit auf den Weg geben, um eure Pflanzen in den Genuss von weichem, oder weicherem Wasser zum Sprühen...und in rauen Mengen auch zum Gießen kommen lassen.

Als erstes braucht man ein der Sprühwassermenge angepasstes, genügend großes Gefäß und einen Keller oder ungenutzten Raum oder irgendwas in der Art. Wer nicht viel Sprüht dem reicht auch einfach eine Sprühflasche voll.

Als zweiten Schritt geht ihr in einen Zooladen oder bestellt euch eine echte Moorkienwurzel und Erlenzapfen. Die Moorkienwurzel sollte sehr grazil und fragil sein um geeignet große Stücke herausbrechen zu können oder Splinte abzulösen. Wer gleich einen dicken Batzen ergattert hat (es gibt die auch Riiieeeesengroß) der muss dann zur Kreissäge greifen.

Für eine Sprühflasche reichen ein paar Erlenzapfen und ein bis zwei große Splinte oder Stücke Moorkien die so schmal sind, dass sie durch den Flaschenhals passen. Nun lasst ihr das mit Wasser ein paar Tage stehen und der Kalkgehalt und der PHwert rasen in den Keller durch die Gerbsäuren die aus dem Holz austreten.

Ich habe immer 2 kleine Sprühflaschen in petto, eine Woche die eine, eine Woche die andere. Sowie ein 3 Liter Drucksprühgerät zum umhängen. Dort liegen ungefähr 500g Moorkien und Erlenzapfen drin.

Zum gießen eignet sich ne Mörtelwanne mit einer 20 Kilo Moorkien im Keller in die man Schlitze reingesägt hat. Das ergibt nach ein Paar Tagen sehr sehr weiches Wasser.

Ich habe die besagte "Mörtelwanne" im Wohnzimmer stehen in Form meines großen Schildiebeckens. Wenn ich Wasser wechsel dann ist nach 3 Tagen das klare Wasser wieder kritze-braun durch die Moorkien ::)

Um eine schnelle Wirkung zu erzielen müsst ihr so viel wie möglich Moorkien und Erlenzapfen mit so wenig Wasser wie möglich anreichern, dann geht's rasend schnell.

Ich hoffe ich konnte euch mit meiner Technik ein bisschen helfen und auf ein paar frische neue Ideen bringen. Es grüßt euer Oli
« Letzte Änderung: 25. September 2016, 12:22:05 von TropenJunkie »
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

marcu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1633
Re:Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie
« Antwort #1 am: 25. September 2016, 14:43:43 »

Danke für den Tipp!!! 8)
Bei Lesen der Überschrift fiel mir spontan ein: "hat sich ein Aquarium angeschafft....?" ;)
Gespeichert


Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)

matucana

  • Morgenmuffel
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1795
Re:Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie
« Antwort #2 am: 25. September 2016, 16:03:48 »

Das erniedrigt aber nicht die Salzkonzentration. Gib doch mal Info über die Leitfähigkeiten vorher/nachher.
Gespeichert
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie
« Antwort #3 am: 26. September 2016, 07:03:14 »

Ok da müsste ich mal wieder einen extra Versuch machen, um die Salzwerte und die Leitfähigkeiten zu erfahren.

Ich hab das vor Monaten mal gemacht, ich hab aber keinen blassen Schimmer ob sich die Werte von halleschem Leitungswasser inzwischen geändert haben und somit auch mein Sprüh- und Gießwasser andere Werte hat.

Ich kann nur soviel berichten, dass ich keine Kalkflecken mehr habe seit ich mir das Wasser selber weich mache. Und den Pflanzen die da geil drauf sind denen tut das richtig gut.

Wie gesagt sind das meine Erfahrungswerte, wenn du willst dann werde ich mal wieder die genauen Werte herausfinden müssen.
« Letzte Änderung: 26. September 2016, 07:06:44 von TropenJunkie »
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie

Lutz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3564
  • Klimazone 7
Re:Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie
« Antwort #4 am: 27. September 2016, 20:10:32 »

Also die Idee ist wohl nicht schlecht,wäre mir aber zu aufwendig.
Mein bissl Wasser(Regenwaser)besorge ich mir aus meinem Garten.
Im Winter suche ich mir sauberen Schnee und taue ihn auf. ;D
Gespeichert
Viele liebe Grüße
Lutz

TropenJunkie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3763
  • kommt noch ^^
Re:Weiches Wasser zum Sprühen selbst gemacht, ohne Chemie
« Antwort #5 am: 27. September 2016, 23:24:36 »

Du könntest dir einfach eine winzig kleine Moorkien aus der Zooabteilung eines Baumarktes besorgen und die in deine Sprühflasche tuhen und mal ne Woche warten. Vielleicht merkst du ja einen Unterschied?

Und mein Erfahrungsbericht ist ja speziell für die Leute interessant, die keinen Zugang zu frischem Regenwasser oder Sehr weichem Wasser haben^^
« Letzte Änderung: 28. September 2016, 00:49:30 von TropenJunkie »
Gespeichert
Definition Unkraut?

...das is immer genau dass, was da nich hingehört !

Mfg TropenJunkie