29. September 2020, 19:18:29

Giessen

Begonnen von sailor, 21. Februar 2007, 20:44:54

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Smilla

...so in etwa sah das aus.
Liebe Grüsse Smilla

Schülerin an der freien Universität des Lebens

bamboo666

Sagenhaft was sich da mal wieder für ein geschäftstüchtiger Witzbold ausgedacht hat. "Klimavase" hört sich ja ganz innovativ an. Passt ja zum Zeitgeschehen. Unter diesen "Kulturbedingungen" verkürzt man die Lebenserwartung einer Phalaenopsis von mehreren Jahren auf eine Woche. Hauptsache die Kasse klingelt und der unwissende Endverbraucher ist mal wieder kräftig vera....... worden.
Wer lächelt zeigt auch Zähne   thail. Sprichwort

lurchlaich63

Ich kenne die Vasenkultur bei Vandas, aber da wird nur ein mal die Woche Wasser eingefüllt, 1/4 Stunde ansaugen lassen und dann vollständig entleert. Hast Du eh kein Wasser dauernd in der Vase?
Gruß erich!
"Der auf dem Schlauch steht"

Smilla

22. Februar 2007, 19:18:44 #18 Letzte Bearbeitung: 22. Februar 2007, 19:25:00 von Smilla
Diese neuartige Kultivierung von Orchideen ist den Gepflogenheiten der Züchter in den Tropen nachempfunden. Ein Stück Holzkohle  bietet "Nahrung" und wenig Wasser (2-3 cm) sorgt durch Verdunsten für das ideale Klima rund um die Wurzeln. Der aufwändig ausgebildete Vasen-Wulstrand bewirkt den Niederschlag und verhindert schnelles Verdunsten. Je nach Raumtemperatur muss nur alle 8-14 Tage nachgegossen werden.


Unter fliessendem Wasser die Wurzeln vollständig freilegen, verletzte oder abgestorbene Teile zurückschneiden. Die Orchidee sorgfältig  einsetzen, wobei der Wulstrand die Blätter und Rispenhalter die Blütenstängel abstützen. Die Wurzeln brauchen keinen Wasserkontakt. Etwa alle zwei Monate die Pflanze herausnehmen, die Wurzeln kontrollieren, sowie das Glas und die Holzkohle reinigen. Nur nach langandauerndem Wachstumsstillstand äusserst sparsam düngen.

In der Gärtnerei stand der Wurzelballen allerdings vollkommen im Wasser.
Liebe Grüsse Smilla

Schülerin an der freien Universität des Lebens

sailor

Bedanke mich für die guten Tipps, werde es einfach mal ausprobieren.

Grüsse an Alle

sailor
... und immer eine handbreit Wasser unter'm Kiel ...

lurchlaich63

Man soll das wasser düngen, obwohl es die Wurzeln gar nicht berühren??
Also Wasser kann ja verdunsten zu den Wurzel, aber Nährstoffe müssen teleportiert werden!
Bleib skeptisch, erich!
"Der auf dem Schlauch steht"

Flower61

hallo smilla, bin da auch sehr skeptisch ob Du lange freude
an Deine Orchi haben wirst, aber kannst uns ja darüber
berichten wielange sie das aushält ;)
lg Flower
Liebe Grüße Inge 
****************

Asmodina

Ich habe mich desbezüglich auch mal erkundigt und mir sagen lassen, das man das Wasser aus dem Trockner 1:1 mit Leitungswasser mischen soll oder halt Regenwasser! Das finde ich ist eine gute Lösung und das werde ich auch gleich mal testen!
Lerne Menschen kennen, denn sie sind veränderlich, welche sich heute Freunde nennen, reden morgen über dich!

tokkeh

Wer das Wasser aus dem Trockner nicht einfach wegkippen möchte kann es immer noch zum einsprühen der Pflanzen nehmen, oder? Das wäre jetzt mein Vorschlag für den Fall, dass man Angst davor hat, dieses Wasser zum gießen zu nehmen.
Komik ist Tragik in Spiegelschrift

Rosebud

Guten Morgen  meine Süße, muß ich wieder mal feststellen, daß das Küken schlauer ist als die Henne? ;D ;D :-* :-*
Okay, das ist eine einleuchtende Alternative, mit dem Wasser aus dem Trockner.
Werde mir ab kommender Woche das Wasser sammeln und gleich testen.
Sagte man denn da auch, wie lange man dieses Wasser aufbewahren kannn ?

Vllt. habe ich ja dann mehr Glück mit meinen Orchideen ! :D :D

LG Mama Carola
Liebe Grüße Carola

Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Asmodina

Ja das find ich auch! Zum sprühen auf jeden Fall!
Lerne Menschen kennen, denn sie sind veränderlich, welche sich heute Freunde nennen, reden morgen über dich!

Asmodina

Zitat von: Rosebud am 03. Juni 2007, 11:36:00
Sagte man denn da auch, wie lange man dieses Wasser aufbewahren kann ?


Nein keine Ahnung, aber da es ja schon destilliert ist, denke ich mal ne ganze Weile oder!??
Lerne Menschen kennen, denn sie sind veränderlich, welche sich heute Freunde nennen, reden morgen über dich!

Rosebud

03. Juni 2007, 11:49:33 #27 Letzte Bearbeitung: 03. Juni 2007, 17:10:29 von Rosebud
Okay, ich werde auf jeden Fall dieses Wasser aufbewahren, denn ich denke, daß es auch anderen Pflanzen gut tut, wenn sie besprüht werden müssen.

http://www.uni-koblenz.de/~odsbcg/baeume97/blebpfl.htm

Da ja manche Orchideen Schmarotzerpflanzen sind, denke ich auch, daß man das Wasser länger aufbewahren kann.  ;) ;)

Vielen Dank an Alle und an Dich , Pia !

Liebe Grüße Mama Carola :D

Liebe Grüße Carola

Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Myshadow

hihi, was ein Spaß hier !

Leute, ich nehme das (kostbare) Wasser aus meinem Trockner und schütte es DIREKT zur nächsten Waschladung in die Waschmaschine wieder DAZU !!!!  :o ;D

In dem Wasser sind definitiv Tenside drinne, die keinesfalls was in Blumenerde zu suchen haben - habe ich mir mal sagen lassen  ???

Und mein Freund hat felsenfest behauptet, dass Mineralstoffe, die im Wasser gelöst sind, auch nicht auf Wurzeln - mit denen sie keinen Kontakt haben - rüber hüpfen  :D

(weil ich nämlich auch erst von dem Glas begeistert war und eines habe machen lassen wollen in seinem Glaswerk)

Es heißt auch in einschlägigen Orchideen-Foren, dass man Dünger ruhig sehr verdünnt in einen Pflanzensprüher geben kann, der wird dann auch von den Pflanzen aufgenommen.

Gruß, Ivi

Robert

     ;D klingt ganz lustig was hier geschrieben wurde , ich bleib bei dem altbewährten Regen und Leitungswasser.
Düngen tue ich mit Blaukorn und Nachbars Hühnermist (verdünnt)

    Lg Robert
Gruß   
       Robert