Zimmerpflanzenlexikon

Zimmerpflanzen => Vermehrung und Anzucht => Thema gestartet von: Lara am 08. Oktober 2010, 23:54:37

Titel: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 08. Oktober 2010, 23:54:37
Hallo ihr!

Ich habe vor, Kiwis aus Samen selber zu ziehen. Hat das schon mal jemand probiert? Ich habe mich hierzu auch schon im Internet schlau gemacht, allerdings sind zwei Fragen offen geblieben:

1. Wann ist die beste Zeit für die Aussaat? Kann ich das auch jetzt machen? Ich habe gelesen, dass man die Samen vorher für ca. 30 Tage in den Kühlschrank legen sollte. Dann wäre aber Mitte November, und ich bin mir nicht sicher, ob da das Tageslicht zum Keimen ausreicht... ::)

2. Um Früchte zu bekommen, brauch ich ja männliche und weibliche Pflanzen. Wie lange dauert es, bis ich das Geschlecht erkenne? Sieht man das erst, wenn die Pflanzen ausgewachsen sind? ???

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Viele Grüße
Lara
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Robert am 09. Oktober 2010, 21:53:47
                 Hallo Lara !

Leider habe ich keine Erfahrung mit Kiwis aus Samen ziehen.
Es gibt auch eine selbstfruchtende Kiwisorte, da wäre die Anzucht einfacher weil du keine M/W Pflanze  dazu brauchst.
Angebote gibt es dazu hin und wieder bei Ebay, vielleicht wieder im Frühjahr.

Kennst du diese  Seite ?  (http://www.tropenland.at/trp/cont/exot/db.asp?id=29&title=Kiwi%20-%20Actinidia%A0chinensis%A0-%A0Anzucht,%20Vermehrung,%20Pflege)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lutz am 09. Oktober 2010, 22:10:00
Hallo,

habe zwei Kiwis im Garten zustehn(m+w).
Habe sie allerdings als kleine Pflanzen gekauft.Mit Samenaufzucht habe ich keine Erfahrung.
Sie sind auf alle Fälle Winterhart,und tragen frühestens nach 5 Jahren.
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 10. Oktober 2010, 18:09:50
Danke für die Antworten!

@ Robert: Auf diese Seite bin ich bei meinen Recherchen auch schon gestoßen. Die ist wirklich sehr gut, ich hab sie gleich unter meinen Favoriten abgespeichert. Das mit der selbstbefruchtenden Sorte klingt zwar auch nicht schlecht, aber ich wollte bewusst eine männliche und eine weibliche. Wir haben erst neu Haus gebaut und sind gerade mit der Gartenneuanlage beschäftigt. Und der Platz für die beiden Kiwis ist schon reserviert... ;)

@ Lutz: Kann man denn auch schon bei kleinen Kiwipflänzchen das Geschlecht erkennen? Und wenn ja, wie? Weil die Blüten kommen dann doch bestimmt auch erst nach ungefähr 5 Jahren, oder lieg ich da falsch? ???
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Epi am 10. Oktober 2010, 18:54:43
Hi
Also wenn du nicht genügend Platz ums Haus hast, würde ich von den "normalen"(A.deliciosa) abraten, die werden im Laufe der Jahre riesig groß und müssen jedes Jahr stark beschnitten werden. Besser zu händeln sind die kleinen Verwandten (A.arguta) und ihre Züchtungen. Die kleinen Kiwis sind meist zweihäußig und somit selbstfuchtbar, brauchen also keinen Partner. Zudem tragen die schon im zweiten Jahr (manchmal sogar im Ersten) ....und so teuer sind die Pflanzen nu auch wieder nicht. Ich wollte keine 6-8 (oder mehr)Jahre warten, nur um festzustellen, dass ich zwei männliche Kiwis habe, und die Wahrscheinlichkeit ist meines Wissens nach groß, das die Mehrzahl von Aussaaten männlicher Natur sind.
Ach ja, ob Männlein oder Weiblein lässt sich erst bei erfolgter Blüte feststellen, leider :P
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 10. Oktober 2010, 21:16:21
Mmh, schade. Aber ich hab mir auch schon fast gedacht, dass ich mich bis zur ersten Blüte gedulden muss. :(

Kiwipflanzen kaufen wollte ich eigentlich nicht. Nicht wegen dem Geld, sondern weil ich es einfach spannend finde zu beobachten, wie aus so einem winzigen Samen ein großer Baum wächst. Seit ich hier im Forum bin und mir die einzelnen Beiträge so durchlese, hat mich nämlich die Experimentier-Lust gepackt. So blöd sich das jetzt vielleicht auch anhört, aber ich glaube, ich verzichte lieber auf Früchte und hab dafür meine Freude an den selbst gezogenen Pflanzen. :-X

Danke schon mal für alle bisherigen Tipps. Kann mir vielleicht noch jemand was zum besten Aussaat-Zeitpunkt sagen?
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Philodendron am 10. Oktober 2010, 21:29:50
Zitat von: Lara am 10. Oktober 2010, 21:16:21
So blöd sich das jetzt vielleicht auch anhört, aber ich glaube, ich verzichte lieber auf Früchte und hab dafür meine Freude an den selbst gezogenen Pflanzen. :-X

Für mich hört es sich überhaupt nicht blöd an, ich kenne das. Ich ziehe nämlich auch jede Menge tropischer Nutzpflanzen heran - auch im Wissen, dass ich bei den Bedingungen, die ich ihnen bieten kann, wohl kaum mit Früchten rechnen kann...
Ich habe eben die größte Freude an den Pflanzen, die ich selber herangezogen habe  :)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lutz am 10. Oktober 2010, 22:05:59
Nun ja,wie man bei den Kiwis das Geschlecht erkennt weiß ich auch nicht.
Für mich sehen rein optisch beide gleich aus,meine haben ja auch noch nicht geblüht. ;D
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 10. Oktober 2010, 23:01:34
Zitat von: Lutz am 10. Oktober 2010, 22:05:59
Nun ja,wie man bei den Kiwis das Geschlecht erkennt weiß ich auch nicht.
Für mich sehen rein optisch beide gleich aus,meine haben ja auch noch nicht geblüht. ;D


;D ;D ;D

Ich hab jetzt beschlossen, dass ich es trotz der Jahreszeit einfach mal mit den Samen probiere. Zu verlieren hab ich ja nix. Wenn es nicht klappen sollte, werd ich das Experiment einfach im Frühling wiederholen.

Und falls meine Kiwis dann irgendwann mal blühen sollten und ich bei den Blüten einen Unterschied feststellen kann, werd ich euch wieder berichten! ;)

Liebe Grüße
Lara
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: BernerAsko am 15. Oktober 2010, 21:34:31
Hallo Lara!
Da bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht.
Vielleicht fange ich ja auch mal damit an,
habe zur Zeit aber noch keinen Platz und Zeit dafür.
Gruß Ronald
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 17. Dezember 2010, 19:45:08
Hier ein kleines Update zum Kiwi-Experiment: Nachdem ich die Samen etwas länger als einen Monat im Kühlschrank hatte, hab ich sie am 4. Dezember ausgesät. Und heute hab ich gesehen, dass die ersten beiden Samen keimen! Ich hab mich gefreut wie blöd!!! :D Es klappt also auch um diese Jahreszeit! Das musste ich euch jetzt einfach erzählen... :)

Ich werd euch weiter auf dem Laufenden halten.

LG
Lara
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: biatsches-killa am 26. Dezember 2010, 18:59:15
ja ich hab das mal gemacht und dann kamen iwie äpfel raus!!??

kann mir einer helfen??
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Philodendron am 26. Dezember 2010, 20:19:44
Tja, dann wirst du wohl Apfelkerne gesäht haben  ;D
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 28. Dezember 2010, 22:42:22
Zitat von: biatsches-killa am 26. Dezember 2010, 18:59:15
ja ich hab das mal gemacht und dann kamen iwie äpfel raus!!??

kann mir einer helfen??
Zitat von: Philodendron am 26. Dezember 2010, 20:19:44
Tja, dann wirst du wohl Apfelkerne gesäht haben  ;D


Oder es war eine Spontan-Mutation! ;D ;D ;D

Es gibt aber auch Neuigkeiten von den "echten" Kiwibabys: Mittlerweile sind von den 65 Kernen, die ich ausgesät hatte, 30 (:o) aufgegangen. Irgendwie hatte ich bei der Aussaat mit einem größeren Schwund gerechnet. Jetzt werd ich wohl bald einen neuen Thread aufmachen müssen - im Tauschforum. ;D Weil ich kann doch die übrigen nicht einfach kompostieren...

Aber erst mal muss ich gucken, wie viele davon wirklich überleben. Heute hab ich die Plastikfolie abmachen müssen, weil ein paar Pflänzchen schon an die "Decke" gestoßen sind. Fotos folgen noch. Und jetzt hoffe ich, dass sie den Klima-Schock überstehen. Nicht dass es mir ähnlich geht, wie Lutz mit seinen Philodendron-Babys...


Viele Grüße
Lara
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 07. Januar 2011, 19:37:32
So, hier der vorläufige Abschlussbericht: Bis jetzt leben noch 26 Kiwibabys. Die kleinsten haben es ohne die Folie nicht geschafft. Aber das sind ja immer noch mehr als genug...

Außerdem hab ich festgestellt, dass sie ziemlich viel Wasser brauchen. Ich hab mir jetzt schon eine Plastikspritze besorgt (aus dem Doktorkoffer aus Kindertagen ;D), damit die Kleinen beim Gießen nicht weggeschwemmt werden.

Hier noch die versprochenen Fotos:
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: blütenfan am 18. Februar 2011, 00:30:47
Huhu Lara,

na, was machen denn deine kiwi-babys? *neugierigbin*  ;D

hast du sie denn schon pikiert und wieviel leben denn noch?


viele liebe grüße,

sonny
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 18. Februar 2011, 16:44:28
Hi Sonny!

Danke der Nachfrage, meinen Babys gehts gut! :) 24 von ihnen leben noch, und komischerweise gehen vereinzelt immer noch Samen auf. Aber diese ganz kleinen haben ohne Folie kaum eine Überlebenschance, sie trocknen einfach zu schnell aus. Dafür haben die größten schon 5 Blätter! *stolz bin* ;D

Morgen oder übermorgen werd ich pikieren, dann stell ich euch nochmal ein aktuelles Foto hier rein.

Liebe Grüße zurück
Lara
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 20. Februar 2011, 17:13:20
So, Pikieren ist erledigt. Dabei hab ich noch ein winziges Pflänzchen entdeckt, das ich vorgestern beim Zählen übersehen habe. Somit leben also noch 25 Kiwi-Babys. Hab die beiden kleinsten zusammengepflanzt, da ich nicht glaube, dass sie durchkommen. (Entsorgen konnte ich sie aber auch nicht. ::))

Hier die Fotos:
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: blütenfan am 20. Februar 2011, 18:36:12
Ui, das sind ja mal prächtige schätzchens, die sehen doch toll aus! Da kannste zurecht stolz drauf sein  ;)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lutz am 20. Februar 2011, 19:30:32
Na dann,viel Geduld damit ;D ;D
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 20. Februar 2011, 20:45:19
Danke, danke! Geduld hab ich. ;D

Sollte ich die alle durchbringen, werd ich mich in ein paar Jahren im Tauschforum melden. :P
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 05. März 2011, 18:57:58
Ich glaube, das mit dem Tauschforum hat sich erledigt. 8 von den Kleinen haben das Pikieren nicht überlebt. :'( Und zum Teil bin ich auch noch selber schuld...

Als sie noch alle zusammen waren, sind sie auf einer Pflanzentreppe am Südfenster gestanden. Nach dem Pikieren hatten sie dort nicht mehr alle Platz. Deshalb hab ich die zwei Schalen mit den kleineren Kiwis direkt auf den Boden vor die Terrassentür gestellt (immer noch Südseite). Dabei hab ich aber die Kombination von Frühlingssonne und Fußbodenheizung unterschätzt... :-[ :-[ :-[

So bin ich wieder um eine Erfahrung reicher. Die 17 größeren leben aber. Und das ist ja für den "Eigenbedarf" immer noch genug. :D

Lg
Lara
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: *Frangipani* am 05. August 2011, 13:41:01
Hallo Lara,

wie geht es den Kiwis?
nachdem ich eben den beitrag gelesen habe interessiert mich das brennend...
trage mich mit dem Gedanken, auch zu ziehen, wenn mein Minigewächshaus wieder "frei" ist...
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 06. August 2011, 23:06:56
Hallo Frangipani,

freut mich, dass dich meine Kiwizucht interessiert. :)

Zwischenzeitlich haben leider 7 weitere Kiwis das Zeitliche gesegnet. Das heißt, ich hab jetzt noch 10 Kiwipflanzen. Diese 10 schauen dafür aber umso prächtiger aus. Ich hatte sie ja (wie man auf den letzten Fotos sieht) in kleine Anzuchttöpfe gepflanzt. Bis ca. Ende Juni hat ihnen das auch gut gefallen. Und pötzlich ist einer nach dem anderen hops gegangen. :'(

Habe sie dann in größere Töpfe umgepflanzt. Und seitdem haben sie einen riesigen Wachstumsschub gemacht. Nur einer ist mir seitdem noch kaputt gegangen, warum auch immer. Sie stehen alle in einer Reihe auf dem Balkon (sonnig und windgeschützt), bekommen alle zur selben Zeit ungefähr die gleiche Menge Wasser, und trotzdem geht immer wieder mal einer über den Jordan. :-\

Ich werde morgen mal aktuelle Fotos einstellen, da kann man sehen, wie groß die Blätter mittlerweile schon geworden sind. *freu* ;D

Lg
Lara
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Kate MacLila am 06. August 2011, 23:16:57
Ich wünsch Dir weiter Glück.


Kenne sogar hier im Hunsrück, wo die frostfreie Zeitperiode nur kurz ist, einige Gärten, in denen Kiwis prima gedeihen und Früchte tragen.

Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 06. August 2011, 23:26:09
Danke! :)

Seit ich mich mit Kiwis intensiver beschäftige, hab ich gemerkt, dass auch hier in der Gegend viele Leute Kiwis im Garten haben. Wusste ich vorher nicht.

Allerdings mach ich mir mittlerweile keine Hoffnung mehr auf Früchte. Ich hatte am Anfang öfter im Internet gelesen, dass Kiwis nach ca. 4 - 6 Jahren zum ersten Mal blühen und Früchte bekommen können (wenn man denn eine männliche und eine weibliche Pflanze hat). Allerdings hab ich jetzt herausgefunden, dass sich diese Zeitangabe auf Pflanzen bezieht, die man in Gartencentern kauft. Bei selbstgezüchteten dauert es anscheinend ungefähr 10 Jahre, bis sie zum ersten Mal blühen. Und dann sieht man ja auch erst, ob Männlein oder Weiblein. ::)

Ist mir aber egal. Ich finde, Kiwis haben schöne, dekorative Blätter. Und außerdem brauchen wir noch etwas rankendes, das unsere westliche Gartenseite begrünt. ;)
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 07. August 2011, 19:57:02
So, hier kommen die aktuellen Fotos von meinen Babys. 8)

Ein bisschen Bammel hab ich jetzt aber vor dem Winter. Ich werde sie im ersten Jahr drinnen überwintern, in einem unbeheizten Zimmer. Hoffentlich finde ich die richtige Gießmenge. Ich stell mir das schwierig vor, ohne Laub und in der Kälte brauchen sie bestimmt wenig Wasser. Ein anderer Zögling von mir ist mir aber schon mal im Winter verdurstet... ::) :-[
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: *Frangipani* am 07. August 2011, 23:16:59
Die sind echt schön, man kann auch schon erkennen was es ist :)
zumindest, wenn man weiß wie Kiwiblätter aussehen hehe

ja das ist nicht soleicht, aber ich denke, wenn du sie so weit gebracht hast musst du einen kiwigrünen Daumen haben, wird sicher gut gehn!
Hilfreiches kann ich da leider nicht beisteuern*blush*
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 08. August 2011, 22:35:16
Du kannst mich ja dann im Frühling nochmal fragen, wie viele überlebt haben. ;)
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Mr.Kiwi am 12. August 2011, 21:42:51
Hallo Lara,
Junge Kiwipflanzen würde ich im Keller überwintern lassen da die Wurzeln der Kiwipflanzen nur langsam wachsen. Bei meinen ein- bis zweijährigen Pflanzen waren die Wurzeln nur zwei bis drei Zentimeter tief.
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 13. August 2011, 20:49:50
Hallo Mr. Kiwi,

danke für deinen Tip. Ich habe ein unbeheiztes "Pflanzenzimmer", da kommen im Herbst alle meine Kübelpflanzen rein. Und dort dürfen auch die Kiwis ihren ersten Winter verbringen. :)

Aber wenn du auch Kiwis züchtest: Kannst du mir sagen, ab welchem Alter man Kiwis im Freien überwintern (sprich: auspflanzen) kann? Sind deine schon so weit?
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Mr.Kiwi am 14. August 2011, 22:26:45
hallo Lara,
ich habe meine mittlerweile fünfjährigen Kiwipflanzen in Kübeln gezogen und hole die kurz vor dem ersten Frost ins Haus.
Da die Kiwipflanzen ab dem dritten Jahr zu groß werden um die zu transportieren, schneide ich die auf eine Länge von 30cm zurück.
Aus der Schittstelle tropft dann Wasser. Da die Kiwipflanzen im Winter nicht wachsen, verschließt sich die Schnittstelle innerhalb von ein paar Tagen.
Im Frühjahr kommt an der Schnittstelle wieder Wasser raus und die Kiwipflanzen fangen an wieder auszutreiben.

P.S. Ich hatte oft in den Pflanzenuntersetzern etwas Wasser stehen und es hat meinen Kiwipflanzen nichts ausgemacht.
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 15. August 2011, 14:59:40
Danke für die Infos! Ich wusste gar nicht, dass Kiwis nach ein paar Jahren so schnell wachsen. :-X

Außerdem dachte ich immer, dass ich die Pflanzen ab dem zweiten Winter evtl. schon draußen lassen kann. Aber das lass ich dann mal lieber bleiben. :-\
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 13. Januar 2012, 23:20:34
Weil das Thema in einem anderen Thread aufgetaucht ist, hab ich mir gedacht, ich geb hier mal meine "geballte" Erfahrung weiter und erzähl euch, was aus meinen Kiwis inzwischen geworden ist:

Ich hab sie im Herbst so lang wie möglich auf dem Balkon gelassen, um sie abzuhärten. Außerdem haben sie auch erst spät angefangen, das Laub abzuwerfen. Am 1. Dezember durften sie dann ins Winterquartier nach drinnen umziehen. Zu dem Zeitpunkt hatten bis auf drei Kiwis alle ihre Blätter abgeworfen. Problem: Im Zimmer wollten diese drei die Blätter dann nicht mehr loswerden. Die hängen da auch heute noch, es hat auch nix geholfen, dass ich ab und zu an den Blättern rumgespielt habe. Ich bin momentan noch unentschlossen, was ich mit denen machen soll (jetzt raus damit und Kälteschock? :-\ ???).

Mit dem Gießen über den Winter war es echt einfach, das hab ich mir schlimmer vorgestellt. Sie brauchen doch relativ viel Wasser, bei einer Zimmertemperatur von 15 Grad hab ich ungefähr alle 2 Wochen gegossen. (Ein kälteres Zimmer haben wir leider nicht.)

Und jetzt kann ich euch voller Stolz berichten, dass sie den Winter überlebt haben! Sie schlagen nämlich schon wieder aus! ;D

Hier noch zwei aktuelle Fotos:
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Kate MacLila am 14. Januar 2012, 01:51:42
die sehen aber sehr gesund aus, toll!
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: *Frangipani* am 14. Januar 2012, 16:32:23
beneidenswert !  :)
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 01. September 2012, 00:22:58
Update: Ich wollte euch mal zeigen, um wie viel meine Kiwis heuer gewachsen sind. ;D

Das hier sind meine beiden größten, ohne Topf 45 cm groß:

(http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/forum/gallery/3574/fotos/K800_P1020795_preview_310812231946.jpg)
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: *Frangipani* am 01. September 2012, 19:19:22
die sehen ja super aus! reizt mich wieder es auch noch mal zu versuchen...
willst du sie nochmal drinnen überwintern oder kommen sie schon raus über Winter?
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 01. September 2012, 20:31:38
Dieses Jahr hol ich sie im Winter auf jeden Fall nochmal rein. Ich glaube auch nicht, dass sie im Topf überleben würden, wenn dann müsste man sie bestimmt direkt auspflanzen.

Zum Abhärten lass ich sie aber so lange wie möglich draußen.
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: *Frangipani* am 01. September 2012, 21:45:24
ja das mit dem Auspflanzen denke ich auch  :)
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 01. April 2013, 22:53:45
Hallo,

weil ich euch ja auf dem Laufenden halten will, was meine Kiwi-Anzucht so macht, hier die neuesten Infos:

Mr. Kiwi hatte Recht: Ab dem dritten Jahr werden die wirklich riesig! Seit heuer bilden sich Schlingtriebe, die überhaupt nicht mehr mit dem Wachsen aufhören wollen. Die beiden größten sind jetzt 1,35 Meter hoch! :o Hier ist eine davon:

(http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/forum/gallery/3574/fotos/K800_P1030531_preview_010413214039.jpg)

Die größeren hab ich jetzt umgetopft. Als Belohnung hab ich ihnen Rhododrendron-Erde untergemischt. :) Komischerweise sind nicht alle so gewachsen. Meine kleinste Kiwipflanze ist gerade mal 12 cm hoch. Keine Ahnung, woran das liegt. Sie hatten bis jetzt alle die gleichen Bedingungen.

Aber: Nur die Harten kommen in den Garten (im wahrsten Sinne des Wortes :D)!
Titel: Re:Kiwis züchten
Beitrag von: *Frangipani* am 02. April 2013, 11:15:05
sieht echt super aus!
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 31. Mai 2020, 22:41:55
Hallo ihr Lieben,

ich weiß gar nicht, wer von "früher" noch hier ist und mich noch kennt. Leider hatte ich in den letzten Jahren keine Zeit mehr für das Forum, obwohl ich mich bei euch immer sehr wohl gefühlt habe. Aber jetzt hab ich einen guten Grund gefunden, um zurückzukehren. ;D Es gibt nämlich ein Update zu meiner Kiwi-Zucht:

Weil die Pflanzen fürs Haus viel zu groß geworden sind, hab ich sie vor Jahren ausgepflanzt. Sie stehen jetzt windgeschützt vor einem blickdichten Zaun und sind tatsächlich winterhart. (Gut, unsere Winter sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren...  ::) ) Ich hab damals 6 Kiwis ausgepflanzt, und die habe ich auch immer noch. Es gab also seitdem keine Verluste mehr. ;)

Aber jetzt kommts: Vor 10 Jahren hab ich sie ausgesät. Und 3 der Pflanzen blühen dieses Jahr zum ersten Mal!!! Die Knospen brauchen allerdings ewig, bis sie aufgehen. Dabei ist es so spannend! Ich will ja endlich wissen, ob ich Männlein oder Weiblein habe. Und dann endlich, gestern hat die erste Kiwi ihre Blüten geöffnet. Und es ist *Trommelwirbel*: Eine weibliche Pflanze!!!  8) :) ;D  Ich hab mich echt gefreut wie ein Schnitzel, das kann ich euch sagen! Die Kiwi direkt daneben blüht auch, ihre Knospen sind aber noch nicht offen. Von den Knospen her ist mir aber aufgefallen, dass die kleiner sind als die der ersten Kiwi. Wenn das jetzt eine männliche wäre, dann wäre das natürlich der Jackpot!  ;)

Hier ein Foto der Blüte:
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Amelie am 01. Juni 2020, 11:23:49
Hallo Lara, ich freue mich mit Dir. Ich habe auch Kiwipflanzen auf dem Balkon. Leider mußte ich
sie im letzten Jahr weit runterschneiden, da am Haus renovierungsarbeiten gemacht wurden.
Jetzt ist sie wieder einigermaßen gewachsen.
Leider muß ich sie im Juli irgendwo anders unterbringen, da wir neue Balkone bekommen ::)

Ich drück dir die Daumen, das es bei dir klappt. Wenn die zweite nicht männlich ist, dann könntest du dir ja eventuell eine männlich Pflanze kaufen.
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 01. Juni 2020, 23:05:43
Hallo Amelie,

bei so einem harten Rückschnitt blutet einem schon das Herz. Aber Kiwis wachsen zum Glück schnell wieder nach. Kurz nachdem ich meine Kiwis damals ausgepflanzt hatte, hat mein Mann eine davon aus Versehen mit dem Rasenmäher abgemäht! Da hing der Haussegen für kurze Zeit schief... ::) Ich hätte nicht gedacht, dass die Kiwi nochmal kommt. Aber heute sieht man keinen Unterschied mehr zu den anderen. :)

Eine männliche Kiwi nachkaufen wäre natürlich eine Option. Aber erstens waren mir Früchte bei diesem Experiment nie das Wichtigste, und zweitens hab ich ja noch 5 andere Kiwipflanzen. Da wird hoffentlich eine männliche dabei sein. ;) Vor allem, weil man überall liest, dass anscheinend bei selbst gesäten Kiwis mehr männliche als weibliche rauskommen.

Ich halt euch auf dem Laufenden! 8)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Amelie am 02. Juni 2020, 14:24:51
ich bin auch ganz zuversichtlich, daß meine Kiwi auch den zweiten "Umzug" gut überstehen wird. Von
den anderen (drei) hat es keine weitere geschafft. Aber sie waren auch von anfangan eher "mickerig" ::)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 02. Juni 2020, 22:26:07
Du hast deine Kiwis aber gekauft, oder? Weißt du, welche Sorte du hast? Weil es gibt ja auch welche mit kleineren Früchten.
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Amelie am 03. Juni 2020, 16:21:01
Ja und nein, die drei die so mickerig waren, waren gekauft und die "Große" ist selbst gezogen.
Die gekauften waren diese Mini-Sorte.
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 03. Juni 2020, 23:29:36
Oh, wie alt ist denn deine selbst gezogene Kiwi? Und hat sie schon mal geblüht? Anscheinend sind selbst gesäte Kiwis doch robuster als man denkt. ;)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Amelie am 04. Juni 2020, 10:14:04
Sie ist jetzt 5 Jahre halt und hatte letztes Jahr eine Blüte, die aber nicht aufgegangen ist, sondern
gleich abgefallen ist, leider
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 04. Juni 2020, 19:49:16
Schade, dass die Blüte nicht aufgegangen ist. Anscheinend war die Pflanze noch nicht so weit.

Dafür sind seit heute die ersten Blüten an meiner 2. Kiwi, also an der Nachbarpflanze aufgegangen! Und es ist tatsächlich eine männliche Kiwi! 8)  8)  8)  :)  Leider hab ich vor lauter Euphorie vergessen, Fotos zu machen. Aber die reich ich nach! Wurde auch Zeit, dass die Knospen aufgehen. Der ersten Blüten von meiner weiblichen Kiwi verblühen nämlich schon...

Die nächsten Tage werd ich mal mit einem Pinsel Bienchen und Blümchen spielen. ;D  Wenn sie nach 10 Jahren jetzt endlich blühen, will ich doch nix dem Zufall überlassen! ;)
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Amelie am 05. Juni 2020, 12:19:37
da gratuliere ich dir. Es ist doch immer wieder richtig spannend, wenn eigene Pflanzensamen anfangen
zu wachsen und zu blühen ;D
Ich drück die daumen, das es was wird mit dem "Bienchen spielen"
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 05. Juni 2020, 21:14:55
Dankeschön! Heute bin ich tatsächlich mit dem Pinsel losgezogen und hab mein Glück versucht. Keine Ahnung, ob es geklappt hat. ::) Als ich gerade mit "Bestäuben" beschäftigt war, hab ich allerdings auch eine Hummel gesehen, die von Blüte zu Blüte geflogen ist. :) Die kann das bestimmt besser als ich! :D

Und hier kommt noch das versprochene Foto von der männlichen Blüte:
Titel: Re: Kiwis züchten
Beitrag von: Lara am 11. Juli 2020, 22:01:23
Es gibt wieder Neuigkeiten von meinen Kiwis! Da ist seitdem sogar Einiges passiert! Als erstes sind die Knospen von meiner dritten Kiwi-Pflanze leider abgefallen, bevor sie sich geöffnet haben. Die Pflanze hat es sich anscheinend nochmal anders überlegt (genau wie bei dir, Amelie).

Aber dafür sind die Blüten meiner weiblichen Kiwi tatsächlich befruchtet worden!!! Und zwar (soweit ich es gesehen habe) alle! 8)  :)  ;D Ich war total aus dem Häuschen! (Heißt übrigens auch, dass ich nächstes Jahr nicht mehr mit dem Pinsel durchgehen muss. ;) ) Kurzfristig war ich danach nochmal beunruhigt, weil die Kiwi etliche Fruchtansätze abgeworfen hat. Das waren aber anscheinend nur Früchte, die der Pflanze zu viel waren.

Jetzt sind noch ca. 30 Früchte an der Pflanze, die prächtig wachsen und gedeihen! Und ich bin echt überrascht, wie schnell die wachsen! Man kann ihnen fast dabei zusehen. ;)

So schauen die Kiwis aktuell aus: