Neueste Beiträge

Seiten1 2 3 ... 10
1
Welche Pflanze ist das? / Re: Sansevieria?
Letzter Beitrag von mpathy - Gestern um 19:16:02
Danke Lea,
bezeichnet Hahnii die Wuchsform? Oder woran erkennst du das? Wenn ich Sanseveria Hahnii bei Ecosia eingebe, bekomme ich nichts ähnliches zu sehen. Ich finde es verblüffend, wenn Blätter in dem Maße von der Sonne aufgehellt werden können. Schadet das der Pflanze?

Edit: Könnte es vielleicht eine Sansevieria Hahnii Phillipine sein?
2
Welche Pflanze ist das? / Re: Sansevieria?
Letzter Beitrag von Lea - Gestern um 17:15:25
Definitiv Sanseveria aus der Hahnii Gruppe
Am unteren Bild erkennt man die ursprüngliche Zeichnung
Ich gehe davon aus, das sie zu viel Sonne hatte denn das hellt das Blattgrün auf...
3
Welche Pflanze ist das? / Sansevieria?
Letzter Beitrag von mpathy - Gestern um 16:56:04
Diese kleine Schönheit habe ich heute gesehen. Ist das eine Sansevieria? Falls ja, welche Spezies? Falls nein, was ist sie dann?

PS: Definitiv keine Moonshine. Die Farbe erinnert eher an eine Pothos Lemon Lime oder einen Philo Neon. Richtig sattes, leuchtendes Hellgrün. Kommt auf den Bildern leider nicht so gut rüber.

4
Allgemeine Fragen... / Re: Pachira aquatica die 1000s...
Letzter Beitrag von Ostseepfoten - Gestern um 10:52:08
Dankeschön.
5
Allgemeine Fragen... / Re: Pachira aquatica die 1000s...
Letzter Beitrag von Lea - Gestern um 10:49:31
Lechuza ist vorgedüngtes Substrat
Auch die Palmenerde enthält Dünger (generell jede Erde ist vorgedüngt bis auf Seramis, Orchideensubstrat und Leca) wenn du so mischt, solltest du mit Dünger das nächste halbe Jahr aufpassen
Lg
6
Allgemeine Fragen... / Re: Pachira aquatica die 1000s...
Letzter Beitrag von Ostseepfoten - Gestern um 10:45:06
Die Dame aus dem Gartenzenter hat meinem Mann eine Mischung aus Palmenerde,Orchideenerde und Lechuza Pon empfohlen und verkauft.

Kann mir jemand sagen ob ich das 1:1:1 so mischen kann ? Danke.

7
Allgemeine Fragen... / Re: Pachira aquatica die 1000s...
Letzter Beitrag von Lea - Gestern um 09:28:39
Hallo babsy
Erstmal herzlich willkommen hier.
Ich würde die gute ganz von dem kokohum Zeugs befreien, so gut es geht den Wurzelballen lockern und dann ab in neues Substrat. Seramis kannst du dabei auch nehmen nur bedenke das dies Wasser speichert, eventuell das Giesverhalten  anpassen :)
Ich habe meine zweimal täglich benebelt, das fand sie super :) generell möchte die Pachira es sehr hell
8
Allgemeine Fragen... / Pachira aquatica die 1000ste
Letzter Beitrag von Ostseepfoten - Gestern um 09:14:51
Hallo und guten Morgen aus dem hohen Norden,

beim Suchen nach Pflegetipps für die Pachira aquatica bin ich hier bei Euch gelandet und habe mich schon ein wenig durch die 1000 Pachira Fragen gelesen. Und nun schwirrt mir der Kopf.

Ich habe gestern eine Pachira mit einem Stamm geschenkt bekommen ( mein Mann hört mir scheinbar doch manchmal zu  ;) ) und nun möchte ich die Schöne gern umtopfen. Ich habe mich nach vielem Lesen für eine Mischung aus Plamenerde und Tongranulat (geht da auch Semarmis für Pfanzen oder Palmen ? )Bimskies, Perlite oder ähnlichem entschieden, was ich halt im Gartencenter oder Baumarkt so bekomme.

Sie steht an einem Ostfenster, allerdings über der Heizung. Soll die Pachira beim Besprühen richtig tropnass sein ? Da habe ich auch verschiedene Tipps gelesen. Von tropfnass bis hin zu nur ein feuchter Nebel.

Soll ich die alte Erde der Pachira beim Umtopfen komplett entfernen oder lasse ich den Wurzelballen von der Erde umhüllt ?

Danke für Eure Antworten und schönes Wochenende.

Babsy







9
Krankheiten & Schädlinge / Re: Syngonium Pink Splash beko...
Letzter Beitrag von hansilolo - 22. Juli 2021, 15:41:28
http://[/img]
10
Krankheiten & Schädlinge / Syngonium Pink Splash bekommt ...
Letzter Beitrag von hansilolo - 22. Juli 2021, 15:40:32
Moin alle zusammen,

Ich bin ganz frisch hier und habe sogleich ein Anliegen bei dem ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Ich habe eine Ableger einer Pink Splash in Wasser bewurzeln lassen. Als eine der Luftwurzeln eine Länge von ca 8cm hatte, habe ich sie in hochwertige, durchlässige Erde eingepflanzt und sie vorerst relativ dunkel bei so 500 - 1000lux stehen gehabt.

Sie treibt an der Spitze schon neu aus, jedoch wurden die (eig noch jungen) Blätter sehr blas und gelblich. Die Wurzel habe ich mir schon ageschaut - kein nennbares Wachstum aber sie sieht schön hell aus und nichts fault.

Ich habe sie nun nach knapp 2 Wochen langsam umgestellt mehr in Richting helles Westfenster mit viel Nachmittagssonne, dort steht sie neben einer kleinen Pilea und einem weiteren kleinen Batik Ableger ohne direkte Sonne bei 3000 - 5000lux, ich bilde mir ein, die grünen Blattadern wurden schon dunkler und kräftiger. Kann es sein, dass es ihr bisher einfach zu dunkel war, oder bin ich da auf dem falschen Weg?

Wie hell sollte eine Pink Splash im besten Falle stehen?

Liebe Grüße und Danke schonmal! [/img]
Seiten1 2 3 ... 10