Der Strauch aus Brasilien hat glänzend dunkelgrüne, unten weißfilzige Blätter und weißliche Blüten mit roter Mitte. Die eiförmige Beerenfrucht ist eßbar. Die Früchte haben als deutschen Namen Ananasguave oder Feijoas.

Licht: volle Sonne

Temperatur: 18-20 °C, im Winter 5-10 °C. Die Pflanzen ertragen -6 bis -8 °C ohne Probleme wenn sie ausgepflanzt sind. In einem Weinbauklima kann diese Pflanze bei einiger Sorgfalt im Freien wachsen. In nördlichen Regionen wird sie im Kalthaus gehalten und an warmen Tagen eventuell ins Freie gestellt. Im Herbst gerade frostfrei bis max.10 °C überwintern.

Feuchtigkeit: Im Sommer ausreichend gießen, im Winter weniger gießen, die Pflanze darf ihr Laub nicht abwerfen, muß also weiter etwas gegossen werden.

Vermehrung: Kopfstecklinge bewurzeln sich im Juni unter Glas, Bodenwärme 25 'C.

Erde: humose, mittelschwere Erdmischung oder Einheitserde

Dünger: Im Sommer alle zwei Wochen 0,2%ig flüssig düngen

Blütezeit: Hauptblütezeit: Juli.

Anfällig für: Schildläuse

Acca sellowiana
Acca sellowianaQuelle: FarOutFlora (CC BY-NC-ND 2.0)
Die Blüte des Acca sellowiana
Die Blüte des Acca sellowianaQuelle: douneika (CC BY-NC-SA 2.0)
Die Früchte des Acca sellowiana
Die Früchte des Acca sellowianaQuelle: Dee Teal (CC BY-NC 2.0)